Akkutausch beim iPhone 6S: Ist mein Gerät betroffen?

Wie festgestellt wurde, gibt es einige iPhone 6s-Geräte, die sich unerwartet ausschalten. Laut Apple betrifft dies nur Geräte mit einem bestimmten Seriennummernbereich, die die zwischen September und Oktober 2015 hergestellt wurden. Die betroffenen iPhones gehen oft bei einem Akkustand von 20 Prozent oder 10 Prozent von selbst aus. Dies kann aber auch bei einem höheren Akkustand passieren, vorausgesetzt der Ladestand liegt bei unter 70 bis 80 Prozent. Im Winter kommt dieses Verhalten vermehrt vor.

Während man bislang direkt Kontakt mit Apple oder einem Serviceanbieter aufnehmen musste, um zu überprüfen ob das eigene iPhone 6s betroffen ist, steht nun seit Donnerstag ein Webformular bereit, bei dem sich der Check selbst vornehmen lässt. Auf der eigens für den Sicherheitscheck eingerichteten Webseite muss man als Besitzer eines iPhone 6s lediglich die Seriennummer eingeben und schon erhält man Auskunft.

Solltet ihr über eines der betroffenen Geräte verfügen, könnt ihr den kostenlosen Akkutausch in Anspruch nehmen. Dies wird entweder über den technischen Support, in einem Apple-Store oder bei einem Vertragspartner von Apple getätigt. Bevor man das tut empfiehlt Apple ein Backup der Daten auf dem iPhone 6s anzulegen.

Nachdem Apple das Austauschprogramm ankündigte, wurde direkt mitgeteilt, dass mit langen Wartezeiten zu rechnen sei. Scheinbar war der Ansturm höher als zunächst erwartet.

Image „Apple iPhone 6S“ (adapted) by Kārlis Dambrāns (CC BY 2.0)

Patrick Kiurina

Patrick Kiurina war 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.

More Posts - Twitter