Analyst glaubt an iMac als Apple-Fernseher

iMac als Fernseher

Das Apple in den Fernsehmarkt einsteigen möchte, ist nichts neues, jedoch gibt es zahlreiche Diskussionen, wie und welche Größen Apple verwenden wird. Logisch scheint ein überdimensional großer Fernseher, aber auch eine kleine Variante mit circa 32 Zoll. Jetzt behauptet ein Analyst, Apple werde wohl „iTV“ auf dem iMac zur Verfügung stellen und sich graduell steigern. 


Apple sucht wieder einmal nach der Geschäftsidee und möchte, wie es in der Biografie um Steve Jobs klar wird, heimlich und unauffällig im Fernsehmarkt einsteigen. Analyst „Brian Blair“ meint indes:

“Wir glauben, dass das Sinn ergibt, denn auch wenn wir auch immer glauben, dass die neuen Fernseher an der Wand hängen und sehr groß sind, könnte Apple auch einfach mit dem anfangen, was sie bereits in ihrem Portfolio haben. Kurz gesagt: Wir glauben, dass der erste Apple-Fernseher letztendlich ihr iMac sein wird, der mit Hilfe der iCloud-Plattform als Fernseher fungieren kann.“

Es wäre aber indirekt nichts neues, zumindest, wenn man die Ereignisse der Vergangenheit auffasst, wo Apple bereits mit dem iMac und der Software Front Row versuchte man den Mac an das firmeneigene Apple TV zu bringen. Der Erfolg bleibt jedoch bisher aus. Kurz: Apple wird in die Fernsehproduktion einsteigen, das steht auf jeden Fall fest, doch alles drum herum kann auch der beste Analytiker nicht sagen, da Apple-Gerüchte gerne aus falschen Quellen stammen.

[asa]B0041IZHVO[/asa]

via

Philipp Biel

hat 2008 mit bielsipod den Startschuss für dieses Projekt gegeben und ist im Laufe der Zeit zum Geschäftsführer des Biel Netzwerk, einem Zusammenschluss themenrelevanter Webseiten, geworden. Nebenbei studiert Philipp BWL & Management an der WHU in Vallendar und ist ein leidenschaftlicher Gründer.

More Posts - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus - YouTube