Das One to One Programm vor dem Aus

Apple bietet seit Jahren die Möglichkeit, beim Kauf eines Mac, iPhone oder iPad im Apple Store oder Apple Online Store, sich gegen eine Gebühr von 99 Euro beim One to One Programm zu registrieren. Damit kann man ein Jahr lang auf die Hilfe von erfahrenen Trainern zählen und persönliche Trainings erhalten. Damit soll nun allerdings bald Schluss sein.

Bei dem One to One Programm können die Kunden in 1-zu-1 Sitzungen mit einem persönlichen Trainer Themen wie iCloud, die Verwaltung von Emails und Fotos oder auch das optimale Arbeiten mit Apples Numbers, Pages oder Keynote besprechen.

Das könnte bald der Vergangenheit angehören. Wie die amerikanische Website MacRumors erfahren haben will, könnte Apple das Programm bald einstampfen. Als Grund wurde dabei genannt, dass die nun freiwerdenden Trainer für zusätzliche kostenfreie Workshops in den Stores genutzt werden können, die dann nicht nur einer Einzelperson, sondern einer Gruppe von Leuten bei bestimmten Themen helfen sollen.

Quelle: maclife.de
Image „Apple Store San Francisco“ (adapted) by Christian Rasmussen (CC BY-SA 2.0)

Patrick Kiurina

Patrick Kiurina war 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.

More Posts - Twitter