Die iOS-Apps der Woche (KW 28/16)

Diese Woche gibt es in unsere App-Übersicht das Remake des Kultspiels Day of the Tentacle, die Foto-App der etwas anderen Art Foundbite, die Kraftsportler-App Gravitus, sowie natürlich die Augmented Reality-Sensation Pokémon Go, die nun endlich auch in Deutschland erschienen ist. Wir wünschen viel Spaß!

Day of the Tentacle

Bereits im März ist Day of the Tentacle Remastered für den Mac erschienen, nun könnt Ihr die Neuauflage des Kult-Adventures auch bequem auf dem iPhone und iPad genießen. Bei dem Klassiker von 1993 handelt es sich um ein Point-and-Click-Adventure im Zeichentrickformat, in dem drei Freunde durch die Zeit reisen müssen um ein böses Tentakel daran zu hindern, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Klingt verrückt und das ist es auch. Von der Spielmechanik ist das Day of the Tentacle simpel gehalten und funktioniert im Grunde genommen wie jedes andere Point-and-Click-Adventure. Allerdings merkt man schon nach kurzer Zeit, dass es die Rätsel teilweise so richtig in sich haben. Auch ohne den Nostalgiebonus erhält man mit Day of the Tentacle ein unterhaltsames sowie forderndes Spiel, das mit einer Spieldauer von über zehn Stunden ausgestattet ist. Day of the Tentacle ist ab sofort für 4,99 Euro im App Store zu haben.

Day of the Tentacle für iOS: Download

Pokémon Go

Die Pokémon-Jagd ist ab sofort auch hierzulande eröffnet. Bei dem Augmented Reality-Spiel werdet Ihr zum Pokémon-Trainer, indem Ihr auf einer interaktiven Karte, die auf dem eigenen Standort basiert, Pokémon fangt und gegen andere Trainer antretet. Befindet sich ein Pokémon in der Nähe, kann man es durch die iPhone-Kamera in der eigenen Umgebung sehen und per Pokéball einfangen. Im Laufe des Spiels steigt man im Level auf, arbeitet an den eigenen Pokémons und sammelt allerlei Gegenstände. Da die App denn iPhone-Akku ziemlich beansprucht, ist es empfehlenswert einen externen Akku mit auf die Pokémon-Jagd zu nehmen. Pokémon GO für das iPhone ist 110 MB groß und funktioniert ab iOS 8.0 oder neuer. Die App ist kostenlos verfügbar, allerdings lassen sich durch In-App-Käufe zusätzliche Items ergattern.

Pokémon Go für iOS: Download

Foundbite

Bei der App Foundbite lassen sich Fotos von interessanten Orten schießen und diese im Anschluss mit Geräuschen hinterlegen. Auf diese Weise soll die echte Atmosphäre eines Ortes, Ereignis oder einer Erfahrung in einzigartiger Weise eingefangen werden. So bietet die Software die Möglichkeit, Orte überall auf der Welt auf neue Art und Weise zu entdecken. Zu Beginn erhält man eine kleine Einführung und es lässt sich einsehen, welche Freunde ebenfalls die App nutzen. Zusätzlich hat man nun die Möglichkeit, sich zufällig irgendeinen Ort anzeigen zu lassen, aus den zahlreichen Fotos der Community.

Foundbite für iOS: Download

Gravitus

Gravitus ist eine App für Kraftsportler mit der man die eigenen Workouts einfach und effektiv verfolgen kann. Dazu verfügt die App über eine UI, die extra dafür designt ist das der Nutzer möglichst wenig klicken muss und sich somit voll auf sein Training konzentrieren kann. Es lassen sich außerdem Freunde hinzufügen, sodass man sich gegenseitig motivieren kann, egal ob man sich in der selben Stadt befindet oder quer über das Land verteilt ist. Mit seinen Freunden kann man außerdem zu allen Übungen um den ersten Platz der Bestenliste wetteifern. So gestaltet Gravitus den Besuch im Fitnesstudio noch ein Stück weit unterhaltsamer.

Gravitus für iOS: Download

Image „DSC05902“ (adapted) by Laurie Sullivan (CC BY 2.0)

Patrick Kiurina

Patrick Kiurina war 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.

More Posts - Twitter