Digitale Alltagshelfer: To-Do-Listen-Apps für iOS

To-Do-Listen-Apps erleichtern uns den Alltag durch die Strukturierung und Verwaltung anfallender Aufgaben. Mit Hilfe der passenden App gehört die lästige Zettelwirtschaft fortan der Vergangenheit an. Wir haben einige praktische sowie unterhaltsame Aufgabenplaner für iOS etwas genauer unter die Lupe genommen.

Wunderlist

Wunderlist ist ein benutzerfreundlicher Aufgabenmanager der einiges an Funktionen bietet. Einträge können hierarchisch, alphabetisch oder nach Datum sortiert werden. Aufgaben werden mit einer Beschreibung in Textform versehen, an die sich noch Bilder anheften lassen. Bei größeren Vorhaben hilft die schrittweise Gliederung in Teilaufgaben. Die Verwendung von Extras ist in der kostenlosen Ausgabe allerdings eingeschränkt. Wunderlist synchronisiert sich augenblicklich zwischen iPhone, iPad und dem Computer, sodass man von überall aus auf die eigenen Aufgaben zugreifen kann. Alle die den vollen Funktionsumfang wollen, müssen sich die Pro-Version für 4,49 Euro monatlich kaufen.

Wunderlist für iOS: Download

Habitica

Bei Habitica handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Aufgabenplaner, sondern eher um eine To-Do-Listen App der etwas anderen Art. So verbindet Habitica die Funktionen einer klassischen To-Do-Liste mit den spielerischen Elementen eines Rollenspiels. So wird man für erledigte Aufgaben in bester Rollenspielmanier belohnt und für Misserfolge entsprechend bestraft. Sollte der Anwender also einer gewünschten Gewohnheit nicht nachkommen, so verliert sein Charakter Lebenspunkte. Erfüllt er hingegen die Aufgabe, erhält er Erfahrungspunkte oder auch Gold- und Silberstücke, mit denen sich Belohnungen kaufen lassen. Verliert der Charakter alle Lebenspunkte, verliert der Nutzer das Spiel. In Form von Challenges, kann man sich mit Freunden oder Leuten aus der Community messen.

Habitica für iOS: Download

Remember the Milk

Auch mit der App Remember the Milk können Tasks jeglicher Art angelegt werden. Die Anwendung teilt Ihre Aufgaben in Kategorien wie Arbeit, Privat, Schule oder Studium ein, die zwischen Web und mobilem Device synchronisiert werden können. Das besondere an Remember the Milk sind allerdings die vielfältigen Integrationsmöglichkeiten. So bietet die App Schnittstellen zu E-Mail- und Kalender-Programmen sowie zu Twitter. So können beispielsweise Aufgaben direkt aus einem Twitter-Client erstellt, editiert oder gelöscht werden. Die Basis-Version von Remember the Milk ist kostenlos und lässt sich problemlos ohne Einschränkungen nutzen. Mit dem Pro-Account für 39,99 Euro im Jahr stehen einem zusätzliche Features zur Verfügung.

Remember the Milk für iOS: Download

Image „Dawa’s Designed To-do list“ (adapted) by Juhan Sonin (CC BY 2.0)

Patrick Kiurina

Patrick Kiurina war 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.

More Posts - Twitter