Fantastical 2: Überteuert oder gute Alternative zum Apple Kalender?

Wer mit der vorinstallierten Kalender-App von Apple nicht zufrieden ist, findet viele Alternativen. Zum Beispiel könnt ihr euren Kalender in Outlook verwalten. Oder ihr nehmt eine alternative App wie Calendars. Die populärste und auf allen Apple-Betriebssystemen verfügbaren Alternativ-App zum Termin-Management ist Fantastical vom Entwickler Flexibits. Gleich die Warnung vorweg: Die Kalender-App Fantastical 2 ist nicht günstig. Auf dem iPhone kostet sie 5,49 Euro, auf dem iPad 10,99 Euro und stolze 54,99 Euro auf dem Mac. Für diesen Preis bekommt man allerding einige Zusatzfunktionen im Vergleich zur vorinstallierten Alternative. Ob sich der Kauf lohnt habe ich für euch ausprobiert.

Aller Anfang ist leicht

Fantastical 2
Fantastical 2 auf dem iPhone. Screenshot by Timo Brauer

Als ich die App zum ersten Mal gestartet habe, begrüßte mich direkt ein interaktives Tutorial, welches mir die wichtigsten Funktionen der App erklärt hat. Meine Kalendereinträge und Erinnerungen übernimmt die App automatisch. Und weil sich die App insgesamt unterscheidet sich vom Aufbau nur geringfügig von der normalen Kalender-App unterscheidet, fiel mir der Umstieg leicht. Besonders, nachdem ich in den Einstellungen auf das helle Design der App gewechselt bin, fühlte ich mich gleich so zuhause wie zuvor beim Pendant von Apple.

Fantastical 2 unterstützt zwar alle auf dem iPhone, iPad oder Mac eingerichtetem Kalender. Aber es lassen sich auch direkt in der App neue Kalender hinzufügen. Die App unterstützt sämtliche gängigen Kalenderformate wie iCloud, Google, Microsoft Exchange, Facebook und Yahoo. Außerdem greift sie auf eure iCloud-Erinnerungen zu, sodass ihr nur eine App statt zwei Apps nutzen müsst. In einem Widget lassen sich zudem aktuelle Termine im Benachrichtigungscenter anzeigen.

Ein wenig KI

Das besondere an Fantastical 2 ist die Art, wie sich neue Termine und Erinnerungen hinzufügen lassen. Dazu könnt ihr in einem Textfeld einfach in normaler Sprache aufschreiben, welches Ereignis die App eintragen soll. So wird zum Beispiel aus dem Satz „Geburtstagsfeier Lena morgen um 17 Uhr“ automatisch ein Ereignis mit dem Namen „Geburtstagsfeier Lena“ für morgen um 17 Uhr erstellt. Anschließend hat man noch die Möglichkeit, weitere Details zu ergänzen. Selbst auf der Apple Watch lässt sich ganz einfach per Force-Touch ein neuer Eintrag hinzufügen und in natürlicher Sprache diktieren.

Einige Funktionen bietet Fantastical 2 nur auf dem Mac

Eine weitere praktische Funktion, die allerdings nur Mac-Nutzern zur Verfügung steht, sind die sogenannten Kalendergruppen. Damit lassen sich alle privaten und dienstlichen Kalender zu Gruppen zusammenfassen und per Tastenkombination umschalten, um nur eine der beiden Gruppen anzeigen zu lassen. Diese Funktion ist besonders für diejenigen von euch praktisch, die ihren Mac sowohl privat als auch geschäftlich nutzen. Auch eine Mini-Ansicht, die der Ansicht auf dem iPhone ähnelt, lässt sich auf dem Mac anzeigen, um mehr Platz auf dem Display für andere Dinge zu haben.

Test-Fazit Fantastical 2

Fantastical 2
Fantastical 2 auf der Apple Watch. Screenshot by Timo Brauer

Mit der App Fantastical 2 von Flexibits erhaltet ihr eine sehr gute Kalender-App. Sie bietet besonders Anwendern, die ihren Mac dienstlich und privat nutzen und sehr viele Termine festhalten, einen echten Mehrwert. Ob das jedoch den vergleichsweise hohen Preis der Mac-App von 54,99 Euro rechtfertigt, müsst ihr selbst entscheiden.

Hingegen bei den jeweils für den Screen angepassten Apps für iPhone und iPad sehe ich keinen krassen Vorteil gegenüber dem vorinstallierten Kalender von Apple. Die einzige größere Zusatzfunktion besteht im Erstellen von Terminen und Erinnerungen mit natürlicher Sprache. Sie ist für mich aber nicht ausschlaggebend genug, um vom normalen Kalender zu wechseln. Es sind eher kleine, feine Unterschiede, die Fantastical 2 und Apple Kalender unter iOS voneinander trennen. So könnt ihr mit Fantastical zum Beispiel Termine kopieren. Wenn ihr also spezielle Funktionen in der Standard-Kalender-App auf dem iPhone oder iPad vermisst, solltet ihr mal einen Blick auf Fantastical 2 werfen.

Was haltet ihr von Fantastical 2 und welche Kalender-App nutzt ihr standardmäßig?


Screenshots by Timo Brauer


Timo Brauer

Timo studiert Technikjournalismus in Bonn und beschäftigt sich mit jedem Technikprodukt, das ihm unter die Finger kommt. Besonders Gadgets fürs Smart Home haben es ihm angetan. Wenn er nicht gerade mit Technik herumspielt, ist er auf Reisen - Smartphone und Kamera immer dabei.

More Posts - Twitter