iFixit nimmt den iPod Nano der siebenten Generation auseinander

Nachdem bereits vor kurzem der iPod Touch auseinander genommen wurde, haben sich die Jungs von iFixit jetzt auch den kleineren Bruder, den iPod Nano, vorgenommen. Es ist nicht ganz zu schlecht reperierbar wie der iPod Touch, schaffte es aber nicht das iPhone 5 mit seinen 7 von 10 Punkten in der Reperierbarkeit zu überbieten. Ansonsten sind wieder ähnliche Komponenten wie in den anderen Geräten zu finden. Der Flashspeicher stammt von Toshiba und es ist auch wieder der TI Touchscreen Controller Chip enthalten. Außerdem sind auch ein paar Chips von Apple in dem Gerät enthalten.

Folgende Chips hat iFixit im iPod Nano gefunden:

* Toshiba THGBX2G7D2JLA01 128 Gb (16 GB) NAND flash
* Texas Instruments 343S0538 touchscreen controller
* Broadcom BCM2078KUBG Bluetooth + FM radio
* NXP Semiconductors 1609A1
* 75203 23017
* 75292 98820
* 339S0193
* Apple 338S1099
* Apple 338S1146

Da viele Komponenten wie zum Beispiel der Akku, der Kopfhörer Anschluss und auch der Lightning Connector mit dem Logic Board verlötet sind, wurde die Reperierbarkeit des Gerätes mit 5 von 10 möglichen Punkten bewertet.


IPod Nano: Lohnt sich der Kauf?

Der Kauf des iPod Nanos sollte gut überlegt sein. Das Gerät ist nur wenig günstiger als die vierte Generation des iPod Touches, kann aber im Vergleich erheblich weniger. So ist nach wie vor kein WLAN Zugang in dem Gerät enthalten, sodass die Musik weiterhin via Lightning Kabel aus iTunes auf das Gerät übertragen werden muss. Zum Vergleich: Bei den iPod Touches kann die Synchronisation drahtlos durchgeführt werden. Die iPod Nanos wurden auf der Keynote am 12. September vorgestellt. Erst seit kurzem sind die Geräte im Handel erhältlich und werden an die Vorbesteller ausgeliefert.