iPhone 5 im Herbst: Lieferengpass für Verspätung verantwortlich?

Sehnsüchtig wartet so mancher Apple-Fan bereits auf das iPhone 5. Neuen Berichten zufolge soll die Verspätung auf Herbst nicht mit Problemen bei der Entwicklung, sondern Lieferengpässen zusammenhängen.


So soll das Unternehmen Foxconn immer noch unter dem Erdbeben in Japan leiden, welches scheinbar große Probleme in die Produktion gebracht hat. So sollen die einzelnen Unternehmen jetzt nur noch mit geringer Energie arbeiten können, wodurch auch ein Start des neuen Smartphones unweigerlich schleppend vorangehen würde.

Falls die Meldung korrekt, sitzt Apple zurzeit in einer ärgerlichen Zwickmühle. Einerseits hat man das iPhone 5 bereits so weit entwickelt, dass es in die Produktion gehen kann, andererseits fehlen hierfür einfach die nötigen Ressourcen.

Foxconn Schild © flickr / mwiththeat

Zu hoffen ist nun, dass diese Probleme anderen Produkten und gleichzeitig auch dem Gesamtgewinn des Unternehmens aus Cupertino nicht schaden. Gerade das iPad 2, für welches die Lieferzeiten erst seit einigen Wochen stabil sind, könnte darunter leiden und so Konkurrenten auf dem Tablet-Markt einen Vorteil verschaffen.

© Bild: flickr / mwiththeat