Das neue iPhone 8: Apple kann „S“ lassen

Neue Smartphones aus dem Hause Apple. Während der Keynote im neuen Steve Jobs Theater hat Apple nicht nur das Jubiläums-Flaggschiff iPhone X vorgestellt, sondern auch den direkten iPhone-7-Nachfolger präsentiert. Wir stellen euch das iPhone 8 und iPhone 8 Plus im Detail vor.

Design des iPhone 8: Apple sitzt im Glashaus

Zurecht hat Apple in diesem Jahr mit der Tradition der Namensgebung gebrochen, und nicht das iPhone 7S vorgestellt, sondern direkt die Ziffer 8 hinter das neue Apple-Smartphone gesetzt. Schließlich unterscheidet sich das neue iPhone allein optisch von seinem direkten Vorgänger. Anstatt auf ein mattes Aluminium-Gehäuse, setzt Apple bei seinem neuen Smartphone an der Front sowie an der Rückseite auf Glas. Laut Apple sollen das iPhone 8 und 8 Plus mit dem „robustesten Display-Glas, das ein Smartphone je hatte“, ausgestattet sein.

iPhone 8 und iPhone 8 Plus vorgestellt
Image by Apple

Bei den Maßen hat sich jedoch kaum etwas am neuen iPhone 8 verändert. Denn das neue iPhone kommt mit einem 4,7 Zoll Retina-HD-Display daher, während sein größerer Bruder mit Plus-Bezeichnung mit einem 5,5-Display aufwartet. Allerdings unterscheiden sich die Displays der beiden iPhone-8-Modelle vor allem in ihrer Auflösung und Pixeldichte:

Display des iPhone 8

  • Retina HD Display
  • 4,7″ Widescreen LCD Multi-Touch Display (11,94 cm Diagonale) mit IPS Technologie
  • 750 x 1.334 Pixel bei 326 ppi
  • Typisches Kontrast­verhältnis: 1400:1

Display des iPhone 8 Plus

  • Retina HD Display
  • 5,5″ Widescreen LCD Multi-Touch Display (13,94 cm Diagonale) mit IPS Technologie
  • 1.080 x 1.920 Pixel bei 401 ppi
  • Typisches Kontrast­verhältnis: 1300:1

Beide Modelle bieten die neue Technologie namens True Tone, die bereits beim neuen iPad 10.5 und nun auch beim Premium-Modell iPhoneX zum Einsatz kommt. Zudem sind das iPhone 8 und das 8 Plus nach IP67-Standard vor Staub und Spritzwasser geschützt.

iPhone 8 und iPhone 8 Plus vorgestellt
Image by Apple

Leistung und Ausstattung des iPhone 8

Mit dem zehnjährigen Jubiläum hat Apple während der Keynote außerdem seinen hauseigenen neuen Prozessor, den A11-Bionic-Chip mit 64-Bit-Architektur, präsentiert. Dabei kommt der Prozessor nicht nur beim iPhone X zum Einsatz, sondern sorgt auch bei den beiden neuen iPhone-8-Modellen für laut Apple deutlich größere Schubkraft. Der integrierte M11-Motion-Coprozessor beschert iPhone-8-Nutzern den richtigen Kick, wenn ihr AR-Apps konsumiert.

Dafür hat Apple den Akku beim iPhone 8 und 8 Plus leider nicht verbessert. Dennoch sind beide Modelle über kabellose Ladetechnologien wiederaufladbar und verfügen über Quick Charge. Als besonderes Gimmick hat Apple hier die neue AirPower-Ladestation vorgestellt, die aufgrund ihrer Größe gleich Platz für das neue iPhone X bzw. iPhone 8, die Apple Watch Series 3 und das Case der AirPods bietet. Die AirPower-Basis muss allerdings nicht zwingend erworben werden. Die neue iPhone-Generation soll sich an allen gängigen kabellosen Stationen aufladen können, die nach dem Qi-Standard arbeiten.

Das bietet die neue Dual-Kamera des iPhone 8

Im Inneren der Dual-Kamera des iPhone 7 Plus hat Apple an einigen Schrauben gedreht, und eine überarbeitete Version im iPhone 8 Plus verbaut. So knipst die 12-Megapixel-Kamera eure Porträt-Fotos dank der Tiefeninformationen des Weitwinkel- (f/1.8-Blende) und Teleobjektivs (f/2.8-Blende) weiterhin mit einem schönen Bokeh-Effekt. Neu hinzugekommen ist jedoch noch eine andere, sehr smarte Funktion. Wie beim iPhone X ist auch beim iPhone 8 Plus das beeindruckende „Porträtlicht“-Feature an Bord. Es ermöglicht, verschiedene Licht-Settings nachträglich zu simulieren. Obwohl das Feature anscheinend noch nicht ganz fertiggestellt ist, soll die Beta des „Porträtlicht“-Modus mit iOS 11 für das iPhone 8 Plus und iPhone X ausgerollt werden.

Kamera-Specs des iPhone 8 und iPhone 8 Plus

iPhone 8

  • 12 Megapixel-Kamera
  • f/1.8-Blende
  • Bis zu 5-fach digitaler Zoom

iPhone 8 Plus

  • 12-Megapixel-Kamera mit Weitwinkel- und Teleobjektiv ( f/1.8-Blende und f/2.8-Blende)
  • Optischer Zoom
  • Bis zu 10-fach digitaler Zoom
  • Porträtmodus
  • Porträtlicht (Beta)

Beide iPhone-8-Versionen verfügen außerdem über Kamera-Features

  • Optische Bild­stabilisierung
  • Objektiv mit 6 Elementen
  • Langsamer 4-fach-LED True Tone Synchronblitz
  • Panoramabild (bis zu 63 Megapixel)
  • Objektiv­abdeckung aus Saphirkristall
  • Rückwärtig belichteter Sensor
  • Hybrid IR Filter
  • Autofokus mit Focus Pixels
  • Zum Fokussieren mit Focus Pixels tippen
  • Live Photos mit Bild­stabilisierung
  • Fotos und Live Photos mit großem Farbraum
  • Optimiertes lokales Tone Mapping
  • Körper- und Gesichts­erkennung
  • Belichtungsregler
  • Rausch­unterdrückung
  • Automatisches HDR für Fotos
  • Automatische Bild­stabilisierung
  • Serienbildmodus
  • Selbstauslöser
  • Geotagging für Fotos
  • Aufgenommene Bildformate: HEIF und JPEG
iPhone 8 und iPhone 8 Plus vorgestellt
Image by Apple

Für Videoaufnahmen gibt Apple für beide Modelle folgende Daten an

  • 4K Videoaufnahme mit 24 fps, 30 fps oder 60 fps
  • 1.080p HD Videoaufnahme mit 30 fps oder 60 fps
  • 720p HD Videoaufnahme mit 30 fps
  • Optische Bild­stabilisierung für Video
  • Optischer Zoom, 6-fach digitaler Zoom (nur iPhone 8 Plus)
  • 4-fach‑LED True Tone Blitz
  • Unterstützung für Zeitlupen­video in 1.080p mit 120 fps oder 240 fps
  • Zeitraffervideo mit Bild­stabilisierung
  • Cinematic Video­stabilisierung (1.080p und 720p)
  • Kontinuierlicher Autofokus
  • Körper- und Gesichts­erkennung
  • Rausch­unterdrückung
  • Während der Aufnahme von 4K Video Fotos mit 8 Megapixeln machen
  • Zoomen bei der Wiedergabe
  • Geotagging für Videos
  • Aufgenommene Videoformate: HEVC und H.264

Die frontseitige Selfie-Kamera nennt Apple beim iPhone 8 und 8 Plus nach wie vor FaceTime HD Kamera. Doch im Gegensatz zur neuartigen TrueDepth-Kamera des iPhone X, kann die Frontkamera des iPhone 8 keine Selfies mit Bokeh-Effekt oder individuelle Animojis aufs iPhone-Display zaubern. Dafür nimmt die Kamera der achten iPhone-Generation ebenfalls Videos in 1.080p-HD-Qualität auf und bietet eine Körper- und Gesichtserkennung. Während das neue iPhone X den Home-Button eingebüßt hat, lässt sich das neue iPhone aber auch noch über den im Home-Button integrierten Fingerabdrucksensor entsperren.

Preise und Verfügbarkeit des iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Die beiden iPhone-8-Modelle sollen laut Apple ab dem 15. September vorbestellbar sein. Das iPhone 8 mit 4,7-Zoll-Display kommt mit neuem iOS 11 in den Farben Silber, Gold und Space Grau auf den Markt. Wobei der goldene Farbton in diesem Jahr eine Mischung aus gold und dem stark Pink-lastigen Roségold ist. Das neue iPhone erscheint wie das iPhone X ebenfalls in nur zwei Speichervarianten: Für die 64-GB-Version werden 799 Euro fällig. Die üppigere 256-GB-Version schlägt mit 969 Euro zu Buche.

Die Plus-Variante kommt in identischer Farbauswahl in die Apple Stores und kostet in der kleinen 64-GB-Version 909 Euro. Für das Plus-Modell mit 256 GB Speicher verlangt Apple 1.079 Euro.

Neben dem 8er iPhone und dem iPhone X, hat Apple auch die Apple Watch Series 3 und die Set-Top-Box Apple TV 4K vorgestellt.


Screenshots by Julia Froolyks


Julia Froolyks

Technikjournalistin und leidenschaftlicher Fan von Marktneuheiten. Hat vieles ausprobiert, ist aber am Ende immer wieder bei Apple-Produkten gelandet. Neben neuen Gadgets testet sie gerne Smartwatches und Kopfhörer.

More Posts - Twitter