Jasmine: Die alternative Youtube App, die auch in Deutschland läuft

Mit iOS 6 hat Apple die Youtube App von den Apple Geräten iPhone und iPad verbannt. Die offizielle Youtube App gibt es zwar, sie ist in Deutschland allerdings nicht verfügbar. Außerdem gibt es von der App bisher keine optimierte Version für das iPad. Eine Alternative könnte der Client Jasmine darstellen, welcher mit einer schicken Oberfläche und durchdachtem Bedienkonzept auftrumpft.

Funktionsumfang wie bei der offiziellen Youtube App

Die Youtube App Jasmine bietet den gleichen Funktionsumfang wie er in der offiziellen App vorhanden ist. Damit ist es also möglich, Filme zu suchen und abzuspielen. Ebenso können der Verlauf der abgespielten Videos dargestellt und Playlisten angezeigt werden. Auch können Videos favorisiert, Kanäle abonniert und Abos verwaltet werden. Interessant ist der eingebaute Kinomodus, mit dem die Nutzeroberfläche verdunkelt werden kann. Auch die Displayhelligkeit kann den eigenen Sehgewohnheiten angeglichen werden. Videos, die an Freunde weitergegeben werden sollen können bequem über Facebook und Twitter geteilt werden. Schön ist, dass das Programm auch für das iPad bereit steht.


Google fliegt aus iOS raus

Die fehlende Youtube App bei iOS 6 kam bei den Nutzern nicht besonders gut an. Generell ist Apple derzeit dabei sich von einigen Googleprogrammen zu trennen. Dazu zählt auch die Kartenlösung Google Maps, die Apple im Zuge von iOS 6 gegen eine eigene ausgetauscht hat. Die eigene Kartenlösung stößt derzeit jedoch noch auf starke Kritik, da es noch einige Fehler auszumerzen gibt. Apple selbst hat bereits Verbesserungen für Apple Maps angekündigt. Google selbst hat unterdessen angeblich bereits eine App für die Kartenlösung Google Maps im iTunes App Store eingereicht. Hier gehts zum Download von Jasmine.