Kein Alarm auf dem iPhone? iOS 9.1 sei Dank

Habt ihr kürzlich verschlafen, weil euer iPhone euch nicht geweckt hat? Ihr könnt euren Chefs nun zumindest als Ausrede vorlegen, dass es an Apple liegt. Genauer am iOS 9.1-Update. Apple hat im Zuge der Aktualisierung zwar viele Bugs beseitigt, dabei allerdings auch den Wecker beschädigt.

 

Ich glaube, ich habe ein Déjà-vu. Apple verteilt ein Update für das iPhone und plötzlich bleibt der Wecker stumm. Bereits 2010, ebenfalls nach der Zeitumstellung, blieben die iPhone-Wecker plötzlich stumm und die Besitzer unfreiwillig etwas länger im Tiefschlaf. Und nun wiederholt sich all dies, wie Appleinsider berichtet.

Dabei ist es für Apple besonders peinlich, da iOS 9.0.1 veröffentlicht wurde, um unter anderem auch einen Bug zu beseitigen, der den Wecker vom Klingeln abhielt. Offenbar scheint der Alarm unter iOS ja ein höchstfragiles Feature zu sein, dass bei kleinsten Änderungen am System gleich zerbricht. Oder dieses Feature besitzt bei Apple derart niedrige Priorität, dass sich einfach niemand dafür zuständig fühlt, den Wecker einfach mal auszuprobieren.

Ich persönlich habe Glück, dass ich einen Old-School-Wecker nutze, aber wie ist es euch ergangen? Habt ihr dank Apple ein bisschen länger geschlafen, oder seid ihr von dem Problem verschont geblieben?

Quelle: Appleinsider (via The Verge)

Image – „Back door exit after 7 PM Kirkland TC“ by Oran Viriyincy [CC by 2.0]

Daniel Kuhn

Daniel Kuhn leitet seit Juni 2015 die Blogs Appleunity.de und Android4you.de. Ansonsten schreibt Wahl-Berliner mit Leib und Seele als freier Journalist für Netzpiloten.de und Androidmag.de.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus