Mac App Store trennt iWork und iLife

Die Ankündigung eines Mac App-Stores, dürfte für einige Nutzer alles andere als erfreulich sein. Bereits auf den iOS-Geräten, war der App-Store von vielen als Kritikpunkt gesehen worden. Nicht alle Anwendungen würden von Apple zugelassen werden, dass System wäre zu sehr eingeengt und auch Programmierer müssten sich die Einnahmen mit dem Unternehmen teilen. Ähnlich wie auf dem iPad, sollen auch iWork und iLife aufgeteilt werden.

Wie auf der Keynote sowie auf Apple’s Webseite sichtbar, wird auch im Mac App-Store eine Trennung von iWork erfolgen. Hier neu, soll auch iLife gesplittet vorzufinden sein. Gut möglich ist, dass Apple so seine Kunden zum Kauf reizen will. Viele Nutzer brauchen oft nur Pages zur täglichen Arbeit.

OS X Lion App Store

Der Keynote nach, scheint jedes der einzelnen Programme für 15 Dollar (umgerechnet etwa 10 Euro) erhältlich zu sein. Somit wäre iWork um einiges günstiger als bisher im Gesamtpaket.

Wie gut Apple’s neues Betriebssystem Lion bei Nutzern ankommen wird, ist recht fraglich. Zu ungewohnt dürfte die Steuerung eines Computers mit Apps sein. Bisher sind die normalen Downloads bzw. ein Kauf über die Herstellerseiten oder einen Laden der Weg zum Ziel gewesen.

via
© Bild: Apple.com