macOS Switcher und Co. – So wechselt ihr schnell zwischen Apps

Könnt ihr euch noch an die Zeit erinnern, bevor ihr die Shortcuts für Copy & Paste erlernt habt? Nein? Die Tastaturbefehle für macOS sind wahrscheinlich für viele von euch, wie für mich, echte Lebensretter. Genau so schnell und einfach könnt ihr übrigens auch offene Tabs und Fenster auf eurem Mac switchen. Besonders mitten im Arbeitsprozess können eine Vielzahl von offenen Seiten, Dokumenten und Apps ganz schön unübersichtlich werden. Deswegen zeige ich euch, wie ihr mit Tastaturbefehlen, externen Tools und dem Apple eigenen macOS Switcher Ordnung in das Fenster-Chaos bringt. So könnt ihr in Zukunft schneller arbeiten.

Den Klassiker möchte ich direkt vorweg nehmen: Mit der F3-Taste erhaltet ihr auf Knopfdruck eine Übersicht aller geöffneten Fenster. Das lässt das kleine Symbol auf der Taste bereits erahnen. Diejenigen von euch, die mit einem MacBook arbeiten, können diese Ansicht ebenfalls mit dem Hochwischen von vier Fingern auf dem Trackpad aufrufen.

macOS Switcher: Die Tastaturbefehle im Überblick

Eine weitere Methode für schnelles Switchen bietet eure Tastatur. Mit Tastaturbefehlen könnt ihr von App zu App springen oder das Fenster innerhalb eines Programms wechseln. Für ersteres steht der macOS Switcher bereit, den ihr mit cmd⌘+Tab aufruft. Damit erhaltet ihr in der Mitte eures Displays eine Leiste mit allen Apps, die ihr gerade verwendet. Hier heißt es: Combo-Jäger aufgepasst! Zwar erhaltet ihr keine Punkte dafür, ihr könnt jedoch weitere Shortcuts ausführen, wenn der macOS Switcher bereits geöffnet ist.

Dafür müsst ihr nur die cmd⌘-Taste weiterhin gedrückt halten, so bleibt die Leiste sichtbar. Die wohl hilfreichste Funktion bietet euch cmd⌘+Q, mit der ihr die angewählte App sofort schließen könnt. Mit cmd⌘+H minimiert ihr die Apps. Für eine schnelle und praktische Übersicht aller geöffneten Fenster einer App gibt es den Befehl cmd⌘+1. Dieser zeigt euch auch zuletzt bearbeitete Fenster, z.B. Dokumente bei Pages, an. Zudem könnt ihr mit den Pfeiltasten innerhalb des macOS Switcher navigieren.

Befindet ihr euch bereits in einem Programm, gibt es auch hier die Möglichkeit, zwischen mehreren geöffneten Fenstern zu switchen. Das geht über den Befehl cmd⌘+<. Zudem bietet euch macOS auch die Möglichkeit, offene Fenster innerhalb einer App zu Tabs zusammen zu führen. Das kann ich besonders bei vielen offenen Pages-Dokumenten oder Mails empfehlen. Dafür müsst ihr nur in eurer Menüleiste auf den Punkt „Fenster“ die Option „Alle Fenster zusammenführen“ auswählen. Aus irgend einem Grund bieten Microsoft-Office-Programme unter macOS diese Funktion nicht. Hier müsst ihr die Fenster mit dem Shortcut cmd⌘+< oder klassisch per Mausklick wechseln.

macOS Switcher
Alle Shortcuts auf einen Blick: So switcht ihr mit der Tastatur eures Mac. Image by Jessica Julia Mrzik

Safari: Schluss mit dem Tab-Chaos

Wenn ihr euch zu der Kategorie „Tab-Sammler“ zählen könnt, wobei ich mich schuldig bekenne, kommt dieser Tipp gerade richtig: Müsst ihr häufiger zwischen Tabs wechseln, könnt ihr das ganz einfach mit dem Tastaturbefehl cmd⌘+Shift+Pfeiltasten. Separate Fenster könnt ihr, wie oben beschrieben, wieder mit cmd⌘+< switchen. Doch gerade bei einer Vielzahl von Tabs kann das Surfen recht unüberschaubar werden. Wo war nochmal der Tab mit den hübschen Sneakers im Sale? Für eine schnelle Vorschau aller Tabs empfehle ich euch das Zusammenziehen von zwei Fingern auf dem Trackpad. Schon habt ihr den richtigen Tab gefunden und könnt euch das Schnäppchen sichern, bevor euch jemand zuvorkommt.

Natürlich brauchen die Shortcuts ein wenig Übung. Ich ertappe mich selbst immer wieder dabei, wie ich die komplizierte Variante wähle, weil mir der Tastaturbefehl gerade nicht einfällt. Ich rate euch deshalb, euch eine Weile lang dazu zu „zwingen“, die Tastatur und den macOS Switcher zu benutzen. So brennt die Fingerstellung sich in eurer Gedächtnis ein und schon bald könnt ihr arbeiten wie ein Profi.

Switchen leicht gemacht – und zwar mit Hilfsprogrammen

Wenn ihr keine Lust auf komplizierte Tastaturbefehle habt oder bereits beim ersten Versuch einen Krampf in der Hand habt, gibt es neben dem macOS Switcher immer noch Hilfsprogramme. Auch wenn die Auswahl im Netz und im Mac App Store recht überschaubar ist, möchte ich euch zwei Apps vorstellen, die nützlich sein können. Getestet habe ich für euch Witch. Unter dem Motto „Switch Everything“ bekommt ihr die Anwendung für 14 Dollar. Jedoch kommt ihr auch hier nicht ganz um die Tastaturbefehle herum. Die App erweitert unter anderem die Funktionalität des macOS Switcher, den ihr mit cmd⌘+Tab aufruft. Mit den Pfeiltasten könnt ihr innerhalb der angewählten App nun auch die offenen Tabs und Fenster sofort aufrufen. Zudem kommt Witch mit einer Erweiterung euer Menüleiste daher.

Es erscheint ein kleines Symbol, das ein Dropdown-Menü mit allen offenen Programmen inklusive Tabs und Fenstern beinhaltet. Wenn man gerade erst als langjähriger Windows-Nutzer zu Mac wechselt, kann dieses Feature sehr hilfreich sein. Es erinnert stark an die Funktionen, die auch die Task-Leiste unter Windows bietet. Witch liefert euch viele Einstellungen, so dass ihr die App auf eure Bedürfnisse ausrichten könnt.

Ein weiteres Tool für schnelles Switchen gibt es für das MacBook Pro mit Touch Bar. Für diejenigen, die das derzeitige MacBook-Flaggschiff von Apple bereits besitzen, ist das kostenlose Tool TouchSwitcher eine gute Erweiterung. TouchSwitcher bietet die Funktionen des macOS Switcher innerhalb der Touch Bar. Mit einer einfachen Berührung lässt sich die App anwählen, die ihr gerade benötigt. Dabei sortiert auch TouchSwitcher die Programme danach, welches ihr zuletzt verwendet habt. Wenn ihr keine Drittanbieter-Programme verwenden wollt, funktioniert auf dem MacBook Pro natürlich wie gewohnt der macOS Switcher.

Haut in die Tasten

Trackpad, macOS Switcher, Apps – ihr habt es selbst gelesen: Es gibt viele Arten, wie ihr schnell von Fenster zu Fenster kommt und eine bessere Übersicht erhaltet. Jetzt müsst ihr nur noch die für euch richtige Methode wählen. Ob ihr nun die Arbeitskollegen beeindrucken oder einfach Ordnung in euren Arbeitsprozess bringen wollt: Haut in die Tasten und switcht was das Zeug hält! Aber bitte nicht die Finger brechen.


Images by Jessica Julia Mrzik


Jessica Julia Mrzik

Jessica ist Technikjournalistin und befasst sich leidenschaftlich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Umwelt. Wenn sie nicht gerade erklären muss, was eine Technikjournalistin macht, bloggt sie über die neuesten plastikfreien Alternativen. Außerdem befasst sie sich gern mit Tech-Neuheiten und lustigen Gadgets rund ums iPhone und Co. Als Digital Native interessiert sie sich für alles, was mit Medien zu tun hat und probiert alles aus, was sie in die Finger bekommt.

More Posts - Website - Twitter