Neues Apple-Patent scheint iWatch zu unterstützen

continuous

Apple will sich ein neues Patent, welches die iWatch als mögliches neues Apple Produkt zu bestätigen scheint. In dem Patent, welches von AppleInsider gefunden wurde, beschreibt Apple ein Gerät, welches ein biegbares Display hat. Das Gerät besteht dabei aus einem Armband, welches im Grunde ein einziges Display ist. Das Armband ist flexibel, sodass es um jedes Handgelenk passen soll.

Nicht benötigte Display-Partien schalten sich automatisch aus

Interessant ist, dass in dem Patentantrag nicht einmal das Wort „Uhr“ genutzt wird. Es wird ein Verfahren beschrieben, bei dem ein biegbares Display als Gerät genutzt wird. Dieses biegbare Display lässt sich mit Hilfe einer Überlappung der zwei Enden des Gerätes am Arm befestigen. Dort wo die zwei Enden sich überlappen schaltet sich das Display automatisch aus. Das Display wird als berührungsempfindlich beschrieben. Es handelt sich um ein flexibles Display, durch das physikalische Knöpfe bei dem Gerät verhindert werden sollen. Der Untergrund für das Display soll aus flexiblem Stahl bestehen, in welches das Display eingefasst ist. Auf der inneren Seite des Armbands sollen sich der Akku sowie die Elektronik befinden. Das Display besteht aus mehreren flexiblen Segmenten. Abseits des Arms soll das Display gerade sein. Auch rund um die Größe lässt die Uhr die Gerüchteküche brodeln. Möglich wäre, dass das Gerät ein Display mit einer Größe von einem Zoll hat. Auch möglich wäre zudem, dass das Gerät als zusätzliches Gerät zum iPhone platziert wird.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Apple arbeitet angeblich bereits an der iWatch

Schon seit längerer Zeit wird über die iWatch spekuliert. Angeblich soll Apple derzeit schon ein größeres Team von über 100 Angestellten an dem Gerät arbeiten lassen. Auch schon ehemalige Mitarbeiter äußerten sich zu dem Gerät und halten es durchaus für möglich, dass es bald erscheint.