Sechs nützliche Apps fürs iPhone

Viele nutzen ihr iPhone beinahe ständig und überall. Spiele, witzige Apps und vieles mehr, was uns tagein tagaus Unterhaltung bietet. Allerdings gibt es noch ganz andere Dinge, die wir mit unseren Smartphones tun können – beispielsweise ein virtuelles Gedächtnis anlegen, Einkaufslisten mit unseren Freunden und der Familie teilen oder sogar hungernden Kindern helfen.

Ich habe mich mal auf die Suche nach nützlichen Apps gemacht, die uns nicht nur Spaß bereiten oder den Alltag erleichtern, sondern auch helfen, soziale Kontakte zu pflegen oder was Gutes tun können:

ShareTheMeal

Essen teilen mal anders – mit der App des UN World Food Programme (WFP). Hier kann man hungernden Kindern in entwicklungsarmen Ländern mit nur einem Klick auf dem Smartphone helfen. Nur 0,40 Euro am Tag reichen, um ein Kind für einen Tag zu ernähren. Und es geht so einfach: Mit jedem Klick spendet man 0,40 Euro an ein hungerndes Kind. Zudem bietet die App einen ständigen Überblick darüber, wo die Mahlzeiten geteilt werden und wie viel durch diese App schon erreicht wurde.

„ShareTheMeal“ gibt es kostenlos im App Store.

Miitomo

Nintendo hat eine lustige App entwickelt, bei der man sich mit seinen Freunden vernetzen und sie auf diesem Weg noch besser kennenlernen kann. Das Prinzip ist simpel: Einfach einen Mii-Charakter nach dem eigenen Aussehen erstellen und ihm eine Stimme verleihen. Dann geht es auch schon los und man muss Fragen beantworten, wie beispielsweise, welchem Traumberuf man schon immer nachgehen wollte. Diese Antworten werden einfach mit den Freunden geteilt und fröhlich darüber diskutiert.

Die App „Miitomo“ kann fürs iPhone kostenlos im App Store heruntergeladen werden.

Bring! Einkaufsliste

„Bring!“ ist ein virtueller Einkaufszettel, der das Einkaufen einfacher gestaltet. Er sorgt für eine perfekte Organisation und Kommunikation mit der Familie oder auch mit der WG. Mit der App muss man keine Einkaufszettel mehr schreiben, sondern kann hier Listen erstellen und sie mit der Familie, Freunden oder mit dem Partner teilen. Praktisch ist an der App vor allem, dass man direkt sehen kann, wer einkauft, um eventuell noch etwas zu ergänzen. „Bring!“ erlaubt es, mehrere Listen anzulegen, um noch organisierter einzukaufen, wie beispielsweise für die anstehende Party oder für den Urlaub.

Im App Store gibt es die App fürs iPhone zum kostenlosen Download.

Marktguru Prospekte & Angebote

Mit Marktguru kann man online durch aktuelle Prospekte, Flyer, Broschüren und Angebote blättern und immer über alles auf dem aktuellen Stand sein. Die Produkte können direkt in die Merkliste gelegt werden, damit diese beim nächsten Einkauf nicht in Vergessenheit geraten. Die App ist gerade für Sparfüchse super geeignet und ideal, um Preise zu vergleichen und ordentlich Geld zu sparen!

Auch diese App fürs iPhone gibt es kostenlos im App Store.

Blinkist

Mit Blinkist kann man online die besten Sachbücher lesen, um sein Wissen jederzeit zu erweitern. Über 1.500 Bücher sind einfach und kurz zusammengefasst, um sie in 15 Minuten zu lesen oder auch, um sie zu hören. Geeignet ist diese App besonders für Leute, die sich stetig in vielen Bereichen oder in ihrem Job weiterentwickeln möchten. Es gibt drei Varianten der Nutzung von Blinkist: Kostenlos, Plus oder Premium.

Die App könnt ihr hier im App Store downloaden.

Evernote

Das virtuelle Gedächtnis für Aufgabenlisten, Erinnerungen oder Notizen. Diese App ist auf allen Geräten anwendbar – sei es das Tablet, das Smartphone oder der PC – , sodass man seine Notizen immer bei sich hat. Diese können auch für andere, die darauf Zugriff haben sollen, freigegeben werden. Es gibt die kostenlose Version oder aber auch die Bezahl-Version, so hat man zusätzlichen Zugriff auf die Cloud, um noch mehr Dateien wie Fotos oder Videos, Notizen oder Erinnerungen zu speichern.

Um die App herunterzuladen, einfach hier im App Store kostenlos installieren.


Image „Apps“ by LoboStudioHamburg (CC0 Public Domain)


 

Dieser Text erschien zuerst auf unserer Geschwisterseite Netzpiloten.de.

Jennifer Eilitz

kommt aus der Lüneburger Heide und studiert Bibliotheks- und Informationsmanagement an der HAW in Hamburg. Derzeit macht sie ein Praktikum bei den Netzpiloten und ist auch nebenbei als Bloggerin unterwegs.

More Posts - Twitter