Smart Battery Case von Apple – Stromspender für das iPhone 6s & iPhone 6

iPhone-Nutzer die für ihr Gerät eine länger anhaltende Energieversorgung benötigen, haben nun eine neue Option. Apple steigt in den Markt der iPhone-Akkuhüllen ein und bietet zum ersten Mal ein hauseigenes Produkt für das iPhone 6s sowie iPhone 6 an. Das „Smart Battery Case“soll dabei Rück- und Außenseiten des iPhone 6s und iPhone 6 schützen und zusätzliche Akkulaufzeit bieten.

Bei dem “Smart Battery Case“ aus dem Hause Apple, handelt es sich um eine Hülle mit integriertem Akku. Von innen wird das iPhone durch ein Futter aus Mikrofaser geschützt und gesäubert. Das klappbare Design aus weichem Elastomer, soll ein leichtes anbringen sowie abnehmen der Hülle ermöglichen. Das Battery Case verspricht eine verlängerte Sprechdauer von bis zu 25 Stunden, kann bis zu 18 Stunden lang mit LTE im Internet surfen und erzielt eine HD-Videowiedergabe von bis zu 20 Stunden.

Traditionell verfügten Apple-Geräte immer über einen hervorragenden Akku, allerdings strebt das Unternehmen auch danach, seine iPhones immer dünner zu gestalten, was letztendlich dazu geführt hat, dass die Akkus der letzten iPhone-Modelle nicht die Lebenserwartungen hatten, die sich einige Nutzer erhofft hatten.

Damit der Akku sich nicht unerwartet verabschiedet, bietet das “Smart Battery Case“ außerdem eine Batterieanzeige auf dem Sperrbildschirm des iPhone und in der Mitteilungszentrale für eine bessere Übersicht der noch verfügbaren Batterieleistung, wie es von seitens Apple heißt. Das “Smart Battery Case“ ist zusätzlich mit dem Lightning Dock kompatibel und in den Farben Charcoal Grey (Anthrazit) und Weiß verfügbar.

Die Lieferung erfolgt zwischen dem 10. und 14. Dezember, wenn man noch heute bestellt. In einigen lokalen Apple Stores kann das neue Smart Battery Case auch schon vor Ort erworben werden. Der Preis liegt zunächst bei 119 Euro.

Teaser & Image „iPhone 5“ (adapted) by freestocks org (CC0 1.0)

Patrick Kiurina

Patrick Kiurina war 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.

More Posts - Twitter