Steve Jobs hat aktiv am Design des iPhone 5 gearbeitet

Steve Jobs und das iPhone

Steve Jobs‘ Arbeiten reichen offenbar noch weit, sodass Apple von seinem Mitgründer zehren kann. Bloomberg berichtet jetzt, dass Jobs aktiv an dem Design eines größeren iPhones gearbeitet hat. Der Plan war, über die vier Zoll Grenze zu gehen. Der Bericht kommt in Kombination mit der Nachricht, dass Apple Hersteller aus Asien mit der Fertigung eines größeren Bildschirms beauftragt hat.

Informant will anonym bleiben

Der Informant, der die Informationen bereit gestellt hat, will anonym bleiben. Grund dafür ist, dass diese Informationen nicht für die Öffentlichkeit bestimmt seien. Steve Jobs soll bis zu seinem Tod mit dem Redesign des neuen Smartphones beschäftigt gewesen sein. Apple soll sogar schon vor der Veröffentlichung des iPhone 4s an dem Gerät gearbeitet haben. Jobs habe dabei eine Hauptrolle im Bereich der Entwicklung gespielt obwohl er den Konzern bereits im Januar 2011 verlassen hat.


Neues iPhone im Herbst

Schon öfter wurde ein größeres iPhone angekündigt. Dabei wurden über verschiedene Displaygrößen spekuliert. Das Gerät soll aber auf jeden Fall einen über vier Zoll großen Bildschirm mitbringen. Auch über eine neue Touchscreentechnologie wurde schon spekuliert. Das neue iPhone ist für den Herbst geplant. Mit integriert sein soll auch ein kleinerer Dock Anschluss sowie eine neue Platine für die Audioausgabe auf dem Gerät.