Supportdokumente sprechen von „Office Mobile für iPhone“, „Excel für iPad“ und „PowerPoint für iPad“

Dass der Release von Microsoft Office für iOS näher rückt, scheint kein Geheimnis mehr zu sein. Erst vor einigen Wochen wurde von The Verge berichtet, dass Microsoft den Release von Office für Anfang 2013 geplant hat. Auch Details zu den Apps an sich wurden bereits bekannt. So sollen sie kostenlos zur Verfügung stehen und im Wesentlichen zum Anzeigen der Dokumente dienen. Eine Bearbeitung der Dateien ist lediglich mit Hilfe eines bezahlten Office365 Accounts möglich. Microsoft selbst hat sich bisher nur sehr verschlüsselt und unverständlich zu den Plänen geäußert. Dass Office für iOS kommt belegen jetzt verschiedene Verweise auf Support-Dokumente die auf der Internetseite von Microsoft aufgetaucht sind.

Numerische Formate in Excel und andere Support-Dokumente

Die Screenshots zu den Support-Dokumenten und den Links dahin wurden von Mac4Ever gepostet. Darin enthalten sind unter anderem Dokumente, die sich mit numerischen Formaten bei Excel beschäftigen. Das Dokument wird auf der amerikanischen Seite für Excel 2013 gelistet, während es auf der amerikanischen Seite unter „Excel für iPad“ eingeordnet ist. Bei einer Suche in den Support-Dokumenten finden sich schnell Hinweise auf „Excel für iPad“, „PowerPoint für iPad“ und „Office Mobile für iPhone“. Während die Existenz der Supportdokumente allerdings keine weiteren Informationen zu dem Produkt selbst liefern, so scheinen sie doch zumindest zu bestätigen, dass der Release von Office für iOS geplant ist.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Office für iOS: Lange wurde heftig spekuliert

Die Geschichte hinter Office für iOS dauert schon Jahre. Immer wieder tauchten angebliche Screenshots der Software auf. Mit dem Release durch Microsoft auf iPhone und iPad bietet das Unternehmen jedoch anscheinend endlich eine Lösung an, mit der zumindest das Anzeigen der Office-Dokumente möglich wird.