Vi: Der Personal Trainer zum Umhängen

Bei dem Gadget Vi handelt es sich um einen Personal Trainer mit künstlicher Intelligenz. Ähnlich wie Siri oder Cortana ist Vi eine digitale Assistentin die mit einem spricht und selbst auch auf die Stimme des Nutzers hört und eingeht. Im Gegensatz zu den digitalen Assistenten aus dem Hause Apple und Microsoft, ist Vi dafür zuständig dem Nutzer einen Trainingsplan zusammenzustellen und dafür zu sorgen, dass dieser auch erfolgreich absolviert wird.

Bei der Entstehung der künstlichen Intelligenz für Vi, haben sich die Entwickler des Technologie-Unternehmens LifeBEAM zum Ziel gesetzt, eine möglichst lebensnahe Persönlichkeit mit menschlichen Zügen zu schaffen. So erkundigt sich Vi nach dem körperlichen Wohlbefinden des Nutzers und rät zu maßgeschneiderten Trainingseinheiten. Dabei lernt sie mit der Zeit dazu und den Nutzer damit besser kennen. Auf diese Weise soll Vi einem effizienter dabei helfen können die eigenen Ziele zu erreichen.

Vi besteht aus einem Bluetooth In-Ear-Kopfhörer und einem Halsband. Sozusagen ein Headset welches sich um den Hals legen lässt. Per Bluetooth wird eine Verbindung zum Smartphone hergestellt. Die Audiotechnik von Vi kommt von Hi-Fi Hersteller Harman/Kardon und bietet damit sowohl klanglich als auch technisch eine hohe Qualität. Während des Trainings kann das Headset zum Musikhören und Telefonieren benutzt werden. Das wirklich Interessante an Vi ist aber natürlich in erster Linie die Trainingsfunktion.

Startet man Vi erstmals, muss zunächst das persönliche Trainingsziel eingegeben werden. Beispielsweise kann das ein bestimmtes Gewicht sein welches man erreichen möchte oder die Verbesserung der eigenen Kondition. Neben selbst erstellten Statistiken und ausgemessenen Werten nutzt Vi dazu auch gleich vorhandene Daten aus anderen Apps. So ist Vi unter anderem auch kompatibel mit Google Fit oder Apple Health Kit. Auf diese Weise werden Daten wie die Herzfrequenz, Geschwindigkeit, Standort und Höhenlage und Körperwerte herangezogen. Aus diesen Daten sowie dem eigenen Trainingsziel, erstellt Vi ein personalisiertes und flexibles Trainingsprogramm.

Derzeit wird Vi auf Kickstarter finanziert und hat sein Ziel von 100.000 US-Dollar bereits überschritten.

Patrick Kiurina

Patrick Kiurina ist seit 2015 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.

More Posts - Twitter