Wall Street Journal: Retina Macs kommen

Nachdem lange Zeit vor allem die Gerüchteküche neue Macs mit Retina Display proklamiert hat, kommen jetzt auch noch die Analysten dazu die behaupten, das Retina MacBooks kommen. Das Wall Street Journal hat eine Story veröffentlicht, in der Analysten über mögliche neue MacBooks sprechen.

Retina Display ähnlich den iPad Displays

Laut dem Bericht sollen die neuen Retina Displays des MacBooks denen der iPads gleichen. Außerdem wurde innerhalb des Berichtes auch die Verwendung der Ivy Bridge Prozessoren bestätigt. Für die Nutzung des Retinas sei die neue Version von Mac OS Mountain Lion von Nöten, da hier die hohe Auflösung unterstützt werde. Somit müsse die Veröffentlichung mit dem neuen System zusammen fallen. Das bedeutet, dass die Veröffentlichung eventuell nicht im Juni sondern vielmehr in den Frühherbst verlegt werden könnte und somit zusammen mit Windows 8 Ultrabooks veröffentlicht würde.


Neues MacBook bringt USB 3.0

An Anschlüssen sind beim neuen MacBook unter Anderem ein Thunderbolt Anschluss und auch USB 3.0 geplant. Die Entscheidung USB 3.0 einzusetzen mag verwundern, da das Unternehmen zusammen mit Intel seinen eigenen Standard entwickelt hat, jedoch dient der Anschluss vor allem zur Herstellung der Kompatiblität zwischen mehreren Geräten. Ansonsten werden die neuen Macbooks etwas schmaler sein. Damit das funktioniert verzichtet Apple auf optische Laufwerke in den Geräten.