Adium 1.5.4 bringt eine Integration in die Nachrichtenzentrale mit

Adium ist vielen Nutzern als guter und ressourcensparender Multimessenger bekannt. Das Programm bringt die Integration zahlreicher Messengerprotokolle wie Google Talk, Facebook oder auch ICQ mit. Vor kurzem ist Adium in der Version 1.5.4 veröffentlicht worden. Darin enthalten ist ab sofort eine Unterstützung der Nachrichtenzentrale, die seit Mountain Lion tief im System verankert ist. Außerdem wird Growl, ein Benachrichtigungstool für Mac OS, unterstützt.

Unterstützung beider Systeme gleichzeitig möglich

Wer gern auf beide Funktionen zurückgreifen möchte, hat unter Adium 1.5.4 die Möglichkeit. Das Tool erlaubt die Benachrichtigung über beide Möglichkeiten gleichzeitig. Damit Benachrichtigungen in der Zentrale angezeigt werden können, muss Adium entsprechend eingerichtet werden. Sollte Growl nicht installiert sein, funktioniert diese Konfiguration automatisch. Ansonsten hat sich auch etwas innerhalb von Adium getan. So wurden die Bibliotheken libpurple 2.10.6 und libotr in der Version 3.2.1 in das Tool integriert. Damit sollen vorwiegend Sicherheitslücken geschlossen werden. Ansonsten haben die Programmierer des Open Source Tools auch die Verbindungen zu fehlerhaften XMPP-Servern optimiert, sodass diese jetzt besser funktionieren sollten.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Messenger: Mit Freunden in Kontakt bleiben

Adium 1.5.4 ist sicherlich ein starkes Tool, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Das am weitesten verbreitete Tool zum Kommunizieren auf verschiedenen Plattformen ist aktuell Skype mit rund 550 Millionen Nutzern. Das Tool ist vor kurzem in Version 6.0 erschienen und ermöglicht jetzt die Integration der eigenen Windows Live Messenger Kontakte. Auf Mac OS Mountain Lion ist sicherlich Messages eines der beliebtesten Programme, welches den Versand von Nachrichten an andere Mac User sowie an iPhone und iPad Nutzer ermöglicht. Messages ist das Mac OS Mountain Lion im System enthalten.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.