Aktie rutscht trotz Rekordzahlen ab

Trotz neuen Rekordabsätzen und Verkäufen im Weihnachtsgeschäft, scheinen die Anleger nicht zufrieden gestellt. Die Aktie verlor nachbörslich noch 6 Prozent.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Gestern Abend berichteten wir noch über die guten Zahlen des letzten Jahres, im Hinblick auf die Smartphone Verkäufe. Das erste mal ist die 50 Millionen Marke erreicht und sogar noch übertroffen worden. Das Weihnachtsgeschäft boomte für das Unternehmen aus Cupertino so wie noch nie zuvor und der Deal mit China Mobile beflügelte das ganze noch. Analysten erwarteten jedoch 55 Millionen verkaufte iPhones und dieses Ergebnis hat Apple voraussichtlich nicht einhalten können. Auch für viele Anleger scheint das Ergebnis noch nicht gut genug zu sein, denn nach den Einschätzungen gestern Abend, sank die Aktie nach Börsenschluss noch einmal um 6 Prozent.

Bildschirmfoto 2014-01-28 um 12.11.29

Insgesamt scheinen auch die Aussichten für das nächste Quartal nicht so rosig, denn der prognostizierte Umsatz von 42-44 Milliarden Dollar liegt noch unter dem erwarteten Umsatz der Analysten von 46 Milliarden Dollar. Weitere Gründe für einen schwankenden Aktienkurs könnten auch bisher fehlende Innovationen sein, denn die Kunden erwarten vom wertvollsten Unternehmen der Welt weiterhin nur das Beste und Innovativste. Gerüchte über iWatch, iPhone 6 und iTV verfolgen uns seit langem, doch etwas in die Richtung ist noch nicht auf den Markt gekommen.

 

Via: Faz, Bild: Cnbc

 

Moritz Brünnemann

gehört seit Dezember 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Moritz ist bekennender Apple-Fan und verfolgt das Geschehen, in der Apple Welt, bereits seit dem ersten iPod!

More Posts - Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.