Amerikaner wollen Steve Jobs und Barack Obama auf Briefmarke

Obama und Jobs

Stellt euch vor, ihr hätte die Wahl für den Auserwählten auf Briefmarken zwischen Steve Jobs und dem US-Präsident Barack Obama. Wen würdet ihr nehmen? Lasst es uns wissen. Jedenfalls wird diese Frage gerade in den USA diskutiert und es sieht gut für den verstorbenen Steve Jobs aus. Zwar darf die Auswahl zwischen verschiedenen Persönlichkeiten getroffen werden, jedoch sticht zum einen der US-Präsident aber auch die Apple-Inkone in den Vordergrund.


In den USA gibt es derzeit Diskussionen über den möglichen Kopf auf den Briefmarken. Zum einen ist es Barack Obama, wem die Ehre gebührt, vielleicht auf vielen Briefmarken gesehen zu werden. Zum anderen wird Steve Jobs heiß gehandelt und es sieht in der Tat sehr gut aus (Zahlen leider nicht vorhanden). Weitere mögliche Konkurrenz ist die Moderatorin „Oprah Winfrey“ berichtet tlz.de

Steves Chancen sehr hoch

Die Chancen für den Apple-Macher Steve Jobs stehen sehr hoch, da die amerikanische Post als Voraussetzung gesetzt hat, dass es Personen sind, die mindestens fünf Jahre tot sind. Dagegen spricht natürlich, dass Steve dieses „Limit“ noch nicht erreicht hat. Auf der anderen Seite dürfte man Obama und Oprah gar nicht erst in Betracht ziehen. Schade, dass Steve dieses Spektakel nicht mehr miterleben konnte… .

Weihnachtstipp: Steve Jobs – die autorisierte Biografie

[asa]357010124X[/asa]

Bild: softpedia-static.com

Philipp Biel

hat 2008 mit bielsipod den Startschuss für dieses Projekt gegeben und ist im Laufe der Zeit zum Geschäftsführer des Biel Netzwerk, einem Zusammenschluss themenrelevanter Webseiten, geworden. Nebenbei studiert Philipp BWL & Management an der WHU in Vallendar und ist ein leidenschaftlicher Gründer.

More Posts - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus - YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.