Offiziell: Apple AirPods 2 mit kabellosem Ladecase und „Hey Siri“

Völlig kabellose Ohrhörer hat Apple zwar nicht erfunden, aber mit den AirPods vor über zwei Jahren populär gemacht. Um ein verbessertes Modell ranken sich schon lange Gerüchte. Heute machte der Hersteller die Apple AirPods 2 offiziell. Neben einem neuen Funk-Chip namens H1 für eine längere Sprechdauer bieten sie jetzt die Option, sich in einem Ladecase ohne Steckverbindung aufladen zu lassen. Außerdem reagieren die True Wireless Ohrhörer auf den Sprachbefehl „Hey, Siri“.

Neuer H1-Chip verlängert Sprechdauer beim Telefonieren um 50 Prozent

Äußerlich lässt Apple die wie Zahnbürstenköpfe aussehenden Ohrhörer unangetastet. Den größten Eingriff nimmt der Hersteller stattdessen innen vor. So ersetzt Apple den W1-Chip durch eine Recheneinheit namens H1. Beides sind Eigenentwicklungen, die vor allem für die Funkverbindung per Bluetooth zuständig sind. Die neue Chip-Version soll jedoch besser mit dem Strom haushalten und daher 50 Prozent mehr Sprechdauer ermöglichen, wenn Nutzer die Apple AirPods 2 als Telefon-Headset verwenden.

Außerdem will Apple den neuen Chip für einen doppelt so schnellen Wechsel der Verbindung von einem Gerät zum anderen optimiert haben. Schon bei den Original-AirPods ist es eine große Stärke, dass Nutzer zwischen dem iPhone, der Apple Watch, dem iPad oder einem Mac als Musikquelle fast augenblicklich hin und her schalten können. Am Klangprofil für Musik und Sprachqualität hat Apple offenbar nichts geändert. Wir fanden ihn im Test etwas bassschwach. Das hängt aber auch ein bisschen davon ab, wie weit man die AirPods in den Gehörgang bekommt.

Statt zu tippen einfach „Hey Siri“ sagen

Siri-Sprachbefehle akzeptieren die Apple AirPods 2 jetzt ohne, dass Nutzer vorher die Sprachassistenz mit einem Tipp auf die Bedienfläche aufwecken brauchen. Einfach „Hey, Siri“ zu sagen, genügt jetzt als Schlüsselkommando. Damit ziehen die AirPods mit dem HomePod, der Apple Watch sowie neueren Modellen von iPhone und iPad gleich. Wer per Sprachbefehl einen Song wechseln, einen Anruf tätigen, die Lautstärke anpassen oder eine Wegbeschreibung erhalten möchte, hat dabei jetzt beide Hände frei. Allerdings muss dabei immer ein gekoppeltes Apple-Gerät in der Nähe sein, denn die AirPods selbst können eine Internetverbindung zu den Cloud-Servern von Siri aufbauen.

Apple AirPods 2 iPhone Xs
Die Apple AirPods 2 lassen sich jetzt in einer Ladeschale aufladen, die selbst kabellos aufladbar sind. Außerdem verstehen sie „Hey Siri“, ohne dass vorher eine Taste gedrückt werden muss. Image by Apple

Wahl zwischen Ladecase mit Lightning oder Qi

Im weiteren Sinne kabellos aufladen lassen sich bereits die Original-AirPods. Um sie mit neuer Energie zu versorgen, packen Nutzer sie in ein Ladecase, das selbst über einen Akku verfügt und diesen über Metallkontakte mit den Ohrhörern verbindet. Das Ladecase selbst ließ sich dagegen nur über eine Lightning-Steckverbindung auftanken. Das ist beim neuen Ladecase der Apple AirPods 2 nun nicht mehr so. Sie unterstützen den Qi-Standard und lassen sich daher induktiv aufladen, einfach dadurch, dass Nutzer sie auf eine entsprechende Ladeschale legen.

Ob Käufer der AirPods 2 sich für das neue, kabellose Ladecase oder für das herkömmliche Lightning-Ladecase entscheiden, steht ihnen frei. Apple vertreibt beide Varianten. Bestehende Nutzer der Ur-AirPods können das kabellose Ladecase ebenfalls verwenden und zu diesem Zweck separat kaufen. In beiden Fällen bieten die Ladecases jeweils Strom für 24 Stunden.

Apple AirPods 2 mit kabellosen Ladecase gegen 50 Euro Aufpreis

Inklusive des neuen, kabellosen Ladecases sind die Apple AirPods 2 ab sofort für 229 Euro im Online-Shop von Apple erhältlich. Geschäfte von Apple und andere Händler folgen nächste Woche. Wer die neuen AirPods mit H1-Chip aber Standard-Ladecase kauft, zahlt so viel wie für das Original: 179 Euro. Sofern ihr mit euren Original-Airpods zufrieden seid, könnt ihr auch einfach das kabellose Ladecase für 89 nachkaufen.

Apple AirPods und anderes Apple-Zubehör bei Amazon (Provisionslink)


Images by Apple

Berti Kolbow-Lehradt

ist Freier Technikjournalist. Für die Netzpiloten sowie unsere Geschwisterseiten Netzpiloten Apple und Netzpiloten Android befasst er sich mit vielen Aspekten rund ums Digitale. Dazu gehören das Smart Home, die Fotografie, Smartphones, die Apple-Welt sowie weitere Bereiche der Consumer Electronics und IT. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.