Apple bietet 150 Freitickets für die WWDC für Studenten an

wwdcstudents

Die World Wide Developer Conference soll vom 10. bis 14. Juni im Moscone Center in San Francisco stattfinden. Apple scheint in diesem Jahr auch speziell auf junge Entwickler zu setzen. Über die WWDC 2013 Student Scholarship verteilt Apple nämlich 150 kostenlose Tickets an Studenten und Schüler, die für iOS und Mac OS X entwickeln wollen. Das Ganze gilt für Schüler und Studenten ab 13 Jahren, die Mitglieder in einem der kostenpflichtigen Entwicklerprogramme bei Apple sind und die entweder in Teil- oder Vollzeit eine Schule oder Universität besuchen.

Wer gewinnen will muss entwickeln

Bevor jedoch die kostenlosen Tickets verschenkt werden müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. So muss der Interessierte erstmal ein Formular auf der Internetseite von Apple ausfüllen, mit dem er sich für den kostenlosen Zutritt auf der WWDC bewirbt. Außerdem muss er eine App entwickeln, die sowohl hohe Kreativität als auch hohe Entwicklerkenntnisse zeigt. Die App sollte Projekte zeigen an denen der Student gearbeitet hat, sowie den Bildungs- und beruflichen Hintergrund zeigen und auch die technischen Fähigkeiten und Interessen darstellen. Bis zum 2. Mai muss die App eingereicht sein. Von einer Jury werden die Ergebnisse bewertet und die besten Entwickler für den Zutritt zur WWDC zugelassen.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

WWDC Tickets sind für Schüler und Studenten sehr teuer

Natürlich können Schüler und Studenten auch auf den normalen Weg zurückgreifen, um Tickets für die World Wide Developer Conference zu kommen. Die Tickets gehen heute in den Verkauf. Voraussetzung ist allerdings bei Minderjährigen, dass die Eltern die Tickets kaufen und dass eine Mitgliedschaft in einem der kostenpflichtigen Entwicklerprogramme von Apple besteht. Pro Person kosten die Tickets 1599 Dollar. Schnelligkeit ist beim Kauf eines Tickets gefragt: Im letzten Jahr waren sie bereits nach zwei Stunden ausverkauft.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.