Apple drängt gegen Spotifys Gratis-Modell

Apple möchte auf den Musik-Streaming-Markt und das wie es scheint zu jedem Preis. Angeblich soll der Konzern große Musik-Firmen dazu gedrängt haben, Druck auf die Streaming-Dienste wie Platzhirsch Spotify auszuüben, damit diese ihre Gratis-Hör-Angebote stoppen.

Demnächst soll Apples hauseigener Streaming-Dienst Beats starten. Allerdings gibt es aus Sicht des iPhone Herstellers ein Problem. Es gibt nämlich schon einen Marktführer in diesem Bereich und der heißt Spotify.

Spotify hat mittlerweile weltweit 60 Millionen Nutzer, von denen allerdings nur etwa ein Viertel der Hörer zahlen. Der Rest nutzt das Angebot kostenlos, allerdings muss dafür die Einblendung von Werbung in Kauf genommen werden. Dieses Modell wird als Freemium bezeichnet. Bei Apple hingegen, soll es ein solches Gratis-Modell nicht geben.

Laut dem US-Technikportal The Verge zu urteilen, bemüht sich Apple angeblich bei den Vorbereitungen auf den eigenen Musik-Streaming-Dienst, seine Konkurrenz aus dem Markt zu drängen. Dem Bericht des Technik-Magazins zu urteilen, versucht der Konzern Plattenfirmen dazu zu bewegen, der Konkurrenz keine Musik mehr für kostenlose Streaming-Angebote zur Verfügung zu stellen. Bislang gibt es diesbezüglich noch keine Stellungnahme von Apple.

Image „Apple & Beats“ (adapted) by Kārlis Dambrāns (CC BY 2.0)

Patrick Kiurina

Patrick Kiurina war 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.

More Posts - Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.