Apple hat sich um .apple Domain beworben

Demnächst werden viele neue Domainendnungen für Unternehmen, Städte und andere Bereiche freigeschalten. Für die neuen Domains konnten sich vor allem große Unternehmen bewerben. Unter den rund 2000 Bewerbern befindet sich auch Apple die mit der Endung .apple wahrscheinlich die eigenen Services noch einfacher im Netz auffindbar machen wollen.

Hohe Zahlung für die Bewerbung erforderlich

Tatsächlich mussten die Unternehmen und damit auch Apple für die Bewerbung tief in die Tasche greifen. 185000 Dollar hat die Bewerbung für die Registrierung der .apple Endung gekostet. Es ist allerdings noch nicht klar, was Apple mit der Endung anfangen will. Es kann sein, dass Apple sich die Endung nur deswegen gesichert hat, damit es niemand Anderes tut. Apple ist das einzige Unternehmen, das sich für die Endung .apple beworben hat. Andere Unternehmen wie Google, Microsoft und Amazon haben unter Anderem sich für die Endungen .shop, .app und .web geboten.


Apples Domainpolitik noch undurchschaubar

Das Unternehmen Apple ist nicht gerade durchschaubar was die eigenen Internetaktivitäten betrifft. Unter Anderem sichert sich der Konzern seine Domains oftmals erst nach Produktlaunches. Apple hat sich in diesem Jahr die Domain iphone5.com gesichert. Außerdem gehören dem Unternehmen verschiedene andere Domains für Drucker oder auch das iPad, die alle auf Produktseiten der eigenen Hauptseite verweisen.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.