Apple im zweiten Finanzquartal 11,6 Milliarden Dollar Gewinn

Apple hat seine Quartalszahlen vorgestellt. Dabei konnte das Unternehmen seinen Gewinn fast verdoppeln. Insgesamt 11,6 Milliarden Gewinn machte der Konzern aus Cupertino. Der Umsatz betrug dabei insgesamt 39,2 Milliarden Dollar. Apple gab gleichzeitig bekannt, wieviele Geräte das Unternehmen verkauft hat. Insgesamt gingen rund 35 Millionen iPhones und 12 Millionen iPads über die Ladentheken.

Hoher Anstieg der Verkäufe

Tim Cook zeigte sich begeistert von den Zahlen und kündigte weitere Innovationen für dieses Jahr an. Insgesamt wurden 88 Prozent mehr iPhones und 151 Prozent mehr iPads verkauft. Das iPad habe, so Cook, einen großartigen Start hingelegt. Bei anderen Produkten sah es mit dem Wachstum etwas schlechter aus. Der iPod verkaufte sich so schlechter. Es wurden 15 Prozent weniger von dem mobilen Multimediaplayer abgesetzt. Bei den Macs ging es nur um vier Prozent nach oben. Insgesamt sieben Millionen Macs verkaufte Apple.

34 Milliarden Doller Gewinn erwartet


Optimistisch gibt sich Apple auch, was das dritte Quartal betrifft. Insgesamt 34 Milliarden Doller Gewinn will das Unternehmen aus Cupertino machen. Beim Verkauf konnte auch das Konzept des Retail Stores überzeugen. So verzeichneten die Stores drei Prozent mehr Gewinn und brachten insgesamt 4,4 Milliarden Dollar auf die Waage. In diesem Jahr rechnen Insider mit einem weiteren iPhone sowie einer aktualisierten Variante der MacBooks und iMacs. Mit neuen MacBooks wird im Juni gerechnet.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.