Apple Keynote 2019 im Überblick: Das sind die Neuheiten

Technik-Freaks und Apple-Jünger haben lange auf den Moment gewartet: Welche Neuheiten wird Apple im Rahmen der Herbst-Keynote präsentieren? Die Ausbeute ist vielseitig – aber ernüchternd. Die Apple Keynote 2019 in der Zusammenfassung.

App Store: Apple Arcade ist live – über 100 Spiele im Abo zocken

Apples angekündigter Spiele-Abo-Dienst Apple Arcade startet am 19. September. Dafür hat Apple ein neues Symbol im App Store implementiert, mit dem Abonnenten Spiele entdecken können und Guides oder Features zu ausgewählten Titeln nachlesen können. Mit von der Partie sind legendäre Spieleentwickler wie Capcom oder Konami, die für Apple neue Titel entwickelt haben. Im Rahmen der Apple Keynote 2019 zeigte Apple einige Beispiele – von familienfreundlichen Inhalten über Puzzler hin zu farbenfrohen Jump ’n Run-Games: Ab sofort soll eine reichhaltige Auswahl an Spielen im neuen Abo-System verfügbar sein.

Wer sich für den Download eines Titels entscheidet, kann das Game plattformübergreifend über Apple Arcade auf dem iPhone, iPad, Mac oder aktuellen Generationen des Apple TV zocken.

Apple Arcade soll im Familienabo 4,99 Dollar pro Monat kosten und mit einem Gratis-Monat starten – deutsche Preise sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Meldung noch nicht bekannt. Es ist davon auszugehen, dass Apple in Europa 4,99 Euro für das Gaming-Abo veranschlagt.

Neuigkeiten bei Apples Streamingdienst „Apple Tv+“

Auch im Bereich Apple TV+ hat Apple Neuigkeiten im Gepäck: Nachdem im Laufe des Jahres bereits erste Trailer zu Apples neuem Streaming-Dienst und entsprechend exklusiv produzierten Inhalten veröffentlicht wurden, hat Apple im Rahmen der Keynote einen neuen Trailer zur Serie See veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine Drama-Serie, die stark an Game of Thrones erinnert. Das Apple-Original kommt düster daher: Die Serie ordnet sich dem Genre „episches Drama“ unter und spielt 600 Jahre in der Zukunft, nachdem ein Virus die Menschheit dezimiert und die verbleibende Bevölkerung hat erblinden lassen. Während die gesamte Menschheit den Sehsinn verloren hat, muss sich die Bevölkerung anpassen und neue Wege finden, um zu überleben. Mit dabei sind renommierte Schauspieler wie Jason Momoa (Game of Thrones, Aquaman) und Alfre Woodard (Grey’s Anatomie, Desperate Housewives).

Apple TV+ startet für 4,99 Dollar monatlich. - Image by Apple
Apple TV+ startet für 4,99 Dollar monatlich. – Image by Apple

Apple TV+ wird ab dem 1. November verfügbar sein. Apple will monatlich neue Inhalte wie Serien zur Verfügung stellen. Der Preis des monatlichen Abos beläuft sich dabei auf 4,99 Dollar – verglichen mit Preisen der Konkurrenz wie Netflix oder Amazon Prime, ist das erstaunlich günstig. Wer zudem ein iPhone, iPad oder iMac kauft, bekommt für ein ganzes Jahr das Apple TV+-Abo gratis obendrauf. Apple TV+ wird auch in anderen und Apple-fremden Web-Browsern wie Mozilla Firefox verfügbar sein, wie das Unternehmen im Rahmen der Apple Keynote 2019 bekannt gab.

Apple stellt neues iPad der 7. Generation mit 10,2 Zoll-Display vor

Apples Tablet-Sparte erfährt mit dem neu entwickelten Betriebssystem iPadOS in diesem Herbst ebenfalls einen frischen Anstrich. Apple hat an einigen Stellschrauben gedreht und entkoppelt das iPad vom mobilen System iOS, das ab sofort nur noch auf dem iPhone zu finden sein wird. Doch im Rahmen der Apple Keynote 2019 hat Tim Cook ein Ass aus dem Ärmel gezaubert: die siebte Generation des iPads. Rein optisch unterscheidet es sich nicht von seinen Vorgängern: Das Display ist mit 10,2 Zoll etwas größer als sein Vorgänger. Apple verbaut den A10 Fusion-Prozessor und unterstützt natürlich den Apple Pencil. Durch Apples iPadOS soll zudem Multitasking deutlich intuitiver vonstattengehen und Apples Internetbrowser Safari bietet einige neue Features, die das Tablet näher an den Mac als an das iPhone bringen. Screenshots mit dem Apple Pencil oder Instant-Markierungen sind ebenfalls nennenswerte neue Features. Erweiterte Gesten und Bewegungen runden das Tablet-Erlebnis unter iPadOS ab.

Apple iPad 7. Generation
Das Apple iPad 7. Generation mit mehr Display. – Image by Apple

Das iPad der 7. Generation soll ab 329 Dollar ab heute verfügbar sein, die Auslieferung setzt Apple dann für Oktober an. Die ausführliche Vorstellung des iPad der 7. Generation könnt ihr hier nachlesen.

Die neue Apple Watch Series 5 ist da

Eine neue Generation der Apple Watch wurde während der Apple Keynote 2019 ebenfalls präsentiert. Während bereits im Sommer neue Tracking- und Fitness-Features mit WatchOS 6 angekündigt wurden, die unter anderem die neue Zyklus-Tracking-App umfasst, mit der Frauen ihren monatlichen Zyklus kontrollieren und dokumentieren können, kommt 2019 auch die fünfte Generation der Apple Watch auf den Markt.

Apple Watch Series 5
Die neue Apple Watch Series 5. – Image by Apple

Die größte Neuerung der Apple Watch Series 5 ist dabei das Always-On-Retina-Display. Das Display dunkelt im Vergleich zu Vorgänger-Generationen ab, schaltet sich aber nicht komplett aus. Dieses Feature kennen Smartwatch-Fans bereits von Samsung oder Huawei. Das Display der Apple Watch 5 schafft dabei Bildwiederholungsraten bis 60 Hz. Rein optisch hat sich an der Apple Watch jedoch nichts verändert. Dafür gibt es neue Watch Faces und einen integrierten Kompass. Somit können Nutzer ab sofort, wie auf dem iPhone, die Richtung sehen, in der sie schauen – das funktioniert in Apps wie „Karten“ oder „Google Maps“. Visualisiert wird das durch einen blauen Kegel. Wie erwartet hat Apple zudem neue Armbänder, unter anderem welche vom High-End-Mode-Label Hermès, präsentiert. Die neue wasserfeste Apple Watch Series 5 wird in den Materialien Keramik, Titan, Edelstahl oder Aluminium verfügbar sein.

Bis zu 399 Dollar veranschlagt Apple für die neue Watch und ab 499 Dollar gibt’s das neue Modell zudem mit GPS und Cellular. Offizieller Verkaufsstart ist der 20. September. Spannend für Sparfüchse: Die Apple Watch Series 3 bleibt laut Apple weiterhin offiziell im Sortiment und wird künftig deutlich günstiger bei Apple erhältlich sein – ab 199 Dollar. Weitere Neuerungen, die die Apple Watch Series 5 mitbringt, lest ihr hier.

Das ist das neue iPhone 11

Auf diese Neuheiten hat die Technik-Welt lange gewartet: Die neuen iPhone-Modelle mit iOS 13 waren der Star der Apple Keynote 2019. Neue Farben, neue Kamera und ein neuer Prozessor zeichnen das neue Grundmodell des iPhone 11 aus. An der Front hat sich nichts verändert, zumindest auf den ersten Blick: Die Notch ist nach wie vor in einem 6,1-Zoll-Liquid-Retina-Display untergebracht.

iPhone 11
Das iPhone 11 kommt in 6 verschiedenen Farben. Image by Apple

Das Grundmodell kommt zudem ab sofort mit Dual-Kamera (Weitwinkel-Kamera plus Ultra-Weitwinkel-Sensor), neuem Smart HDR und Portrait-Modus auch für Tiere daher. Ein neuer Porträt-Licht-Effekt mit weißem Hintergrund ist ebenfalls Teil der neuen Dual-Kamera des iPhone 11. Zudem soll das iPhone dank Nacht-Modus auch in Dunkelheit passable Ergebnisse erzielen. Wie der Vergleich zur starken Huawei-Konkurrenz aussieht, müssen jedoch erste Tests zeigen. Frontseitig ändert sich auch einiges in Sachen Kamera: Die Frontkamera löst nun mit besseren 12 Megapixeln auf und bietet die Möglichkeit, 4K-Videos aufzunehmen. Slo-Motion-Aufnahmen sind ebenfalls mit dem iPhone 11 möglich. Apple hat hierfür den Begriff „Slofies“ kreiert.

Im Inneren der neuen iPhone-Reihe werkelt übrigens der neue Apple A13 Bionic-Prozessor. Der verbesserte Chip soll laut Apple der schnellste Prozessor sein, der je in einem Smartphone verbaut wurde und vor allem im Gaming-Bereich dank besserer GPU-Performance überzeugen.

Akku und weitere Neuheiten

Dabei soll der Akku im neuen iPhone 11 im Vergleich zum iPhone Xr eine Stunde mehr Durchhaltevermögen bieten. Auch Face-ID wurde überarbeitet und kann das iPhone 11 künftig noch schneller dank Gesichtserkennung entsperren.

iPhone 11 Preise

Das iPhone 11 kommt in den Speichervarianten 64 GB, 128 GB und 256 GB in den Farben Lila, Grün, Gelb, Schwarz Weiß sowie „Product RED“ und wird ab 699 Dollar verfügbar sein.

Triple-Kamera für Profis: iPhone 11 Pro / iPhone 11 Pro Max

Die Befürchtungen von Design-Kritikern haben sich im Rahmen der Apple-Keynote ebenfalls erfüllt: Mit dem iPhone 11 Pro hat Apple erstmals eine Triple-Kamera ins iPhone gebracht, die sich auf der Rückseite in einem großen viereckigen Bereich befindet. Neben dem Weitwinkel-Sensor und dem Teleobjektiv, kommt ein Ultra-Weitwinkel-Sensor zum Einsatz, der gestochen scharfe Ergebnisse auch aus der Ferne verspricht. Das Smartphone kommt mit 6,5 oder 5,8 Zoll-Super-Retina-XDR-Display (basiert auf OLED) samt Notch. Die größere Version nennt sich dabei iPhone 11 Pro Max. Die größten Neuerungen finden sich jedoch mit dem neuen A13 Bionic im Inneren des iPhone 11 Pro. CPU, GPU und Neural Engine wurden mit dem neuen Chip überarbeitet. Maschinelles Lernen soll sechsmal schneller vonstattengehen im Vergleich zum Vorgängerprozessor. Dabei soll der Chip energiesparender arbeiten und somit mehr Leistung zu gleichbleibendem beziehungsweise niedrigerem Stromverbrauch bieten.

iPhone 11 Pro
Das neue iPhone 11 Pro. Image by Apple
Apples A13 Bionic wurde laut Apple für maschinelles Lernen entwickelt und verfügt über eine schnellere Neural Engine für Foto- und Videoanalysen in Echtzeit sowie neue Beschleuniger für maschinelles Lernen, mit denen die CPU mehr als eine Milliarde Vorgänge pro Sekunde ausführen kann. Das iPhone 11 Pro bietet zudem bis zu vier Stunden mehr Akkulaufzeit an einem Tag im Vergleich zum iPhone XS und das iPhone 11 Pro Max sogar bis zu fünf Stunden mehr als das iPhone XS Max.

Kamera – das Pro im Namen

Neues Feature für Apples Flaggschiffe: Deep Fusion. Deep Fusion nutzt maschinelles Lernen, um Licht und Hintergrund in Bildern zu optimieren. Neun Fotos werden insgesamt aufgenommen, vor und nach dem eigentlichen Drücken des Auslösers. Die Bilder werden dann zusammengefügt für das beste Ergebnis. 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde sind ebenfalls möglich. Vor allem im Videobereich könnte das iPhone 11 Pro überzeugen und verdient nach den Demonstrationen auf der Bühne seinen Namenszusatz „Pro“. Auch hier werden erste Tests zeigen, was das iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max leisten.

Preise und Versionen des iPhone 11 Pro

Das iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max werden in den Speichergrößen 64 GB, 256 GB und 512 GB verfügbar sein. Neue matte Farben unterscheiden sich von den Vorgängermodellen. So wird das iPhone 11 Pro in den Farben Mitternachtsgrün, Space Grey, Silber und Gold ab 999 Dollar erhältlich sein. Die Max-Version startet ab 1.099 Dollar.


Images by Apple

Julia Froolyks

Technikjournalistin und leidenschaftlicher Fan von Marktneuheiten. Hat vieles ausprobiert, ist aber am Ende immer wieder bei Apple-Produkten gelandet. Neben neuen Gadgets testet sie gerne Smartwatches und Kopfhörer.

More Posts - Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.