Apple kontrolliert bei Zulieferern noch intensiver

Nach dem Einsetzen von Tim Cook als Apple CEO war er des Öfteren schon kritisiert worden, weil die Qualität der Produkte nicht mehr dem Standard gewachsen sei den frühere Apple Produkte hatten. Zumindest was die Fertigungsqualität betrifft nimmt er es aber noch genauer. Das zumindest berichtet die Seite Digitimes.

Komplette Überprüfung wegen eines Fingerabdrucks

Laut dem Blog soll der neue Apple CEO wegen eines Fingerabdrucks innerhalb eines Gehäuses eines MacBook Pro eine komplette Reihe von Geräten nochmal zur Überprüfung an den Zulieferer zurückgegeben haben. Weiterhin wurde die komplette Zulieferkette überprüft um den Grund für den Fingerabdruck zu finden. Weiterhin hat er die Zulieferer nochmal intensiv auf die Qualität der Arbeit überprüft.


Komponenten für MacBooks im April produziert

Die neuen MacBooks wurden vor kurzem auf der Keynote der World Wide Developer Conference vorgestellt. Die Komponenten wurden bereits im April gefertigt. Unter den neuen MacBooks waren auch neue Retina MacBook Pro, die eher im höheren Preissegment angesiedelt sind. Apple wurde schon von einigen Seiten bezichtigt, dass das Unternehmen in Zukunft auf Qualität setzen müssen um langfristig seine Position im Elektronikmarkt sichern zu können. Der Apple CEO Tim Cook scheint es damit ernst zu meinen und setzt auf ganz harte Kontrollen der Zulieferer, was auch beim iPad schon zum Wechsel eines Vertragspartners geführt hat.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.