Holt die Stifte raus: der Apple Pencil für Einsteiger

Der Digitalstift Apple Pencil ist zur Freude vieler Nutzer inzwischen nicht nur mit den teuren iPad-Modellen wie dem iPad Pro 10,5, sondern auch mit dem iPad 9,7 von 2018 kompatibel und bringt damit alle Vorzüge der Handschrift- bzw. Stift-Eingabe auf ein erschwingliches Tablet. Der 99 Euro teure Digitalstift ist zwar bei weitem kein Alleskönner, bietet aber viel. Damit ihr das Beste für euch aus dem Gadget herausholt, habe ich euch hier vom Setup bis zum passenden Zubehör hilfreiche Tipps für den Start mit dem Apple Pencil zusammengetragen.

Setup: Stift verbinde Dich

Um den Apple Pencil mit eurem iPad zu koppeln, müsst ihr lediglich die Kappe vom Lightning-Connector entfernen und ihn in den Lightning-Port eures Tablets stecken. Nun erlaubt ihr auf dem iPad, dass sich die Geräte koppeln und seid startklar. Wenn ihr den Stift abzieht, erfolgt die Verbindung zwischen Stift und iPad über Bluetooth. Deswegen müsst ihr diese Funkverbindung angeschaltet lassen, wenn ihr mit dem Apple Pencil arbeiten wollt. Sollte der Stift einmal die Verbindung verlieren, müsst ihr damit nur einmal kurz auf den Lightning-Port eures iPads zeigen und die Geräte verbinden sich wieder.

Gefühlvolle Eingabe: so bedient ihr den Apple Pencil

Weil der Apple Pencil verschiedene Druckstufen unterscheiden kann, unterscheidet die Benutzung sich nicht großartig von einem herkömmlichen Stift. Wenn ihr beim Malen oder Schreiben nur leicht aufdrückt, malt der Stift dünner, als wenn ihr mehr Druck aufwendet. Um etwas zu schattieren, haltet ihr den Stift etwas schräg. In manchen Apps sind allerdings nicht alle Features verfügbar. Deshalb haben wir bereits die vier besten Drittanbieter Apps für Apples Digitalstift für euch zusammengetragen.

Stromlinien: die Kunst der Akkuladung

Die Akkulaufzeit des Stiftes gibt Apple mit zwölf Stunden an. Zum Aufladen könnt ihr den Stift entweder einfach mit dem Lightning-Port des iPads verbinden, oder den kleinen weißen Adapter benutzen, der dem Stift beiliegt. Mit diesem Adapter könnt ihr ein normales Lightning-Kabel zum Aufladen benutzen. Wenn ihr einmal vergessen habt, den Stift mit frischer Energie zu versorgen, ist das auch kein Problem. 50 Sekunden laden am iPad bringen euch bereits 90 Minuten Nutzungszeit.

Um herauszufinden, wie es um den Ladezustand eures Apple Pencils steht, nutzt ihr das Batterie-Widget im Infocenter von iOS 11. Um das Widget hinzuzufügen, scrollt ihr im Infocenter ganz nach unten und klickt auf den runden Bearbeiten-Button. Nun könnt ihr das Batterie-Widget zu eurem Infocenter hinzufügen. Da ihr die Batterie nicht ersetzen könnt, ohne den Stift dabei permanent funktionsuntüchtig zu machen, ist seine Lebensdauer klar begrenzt – anders als bei Microsofts Surface Pen, dessen Batterie ihr austauschen könnt.

Drehmoment: so tauscht ihr die Spitze am Apple Pencil

Die Spitze des Apple Pencil ist ebenfalls ein Verschleißteil, das ihr nach längerer Nutzungszeit austauschen müsst. Eine Ersatzspitze befindet sich im Lieferumfang des Pencils. Um die Spitze auszuwechseln, schraubt ihr die alte Spitze gegen den Uhrzeigersinn ab und die neue Spitze wieder drauf.

Zubehör-Zubehör: vom Etuis bis zum Ersatzteil

Im Internet findet ihr je nach Einsatzzweck verschiedenstes Zubehör für den Apple Pencil. Neben dem 35 Euro teuren original Pencil Case von Apple (Provisions-Link), gibt es auch einige günstigere Alternativen von anderen Herstellern, die sogar mehr Funktionen bieten. So lässt sich das Pencil Case von Stilgut (Provisions-Link) beispielsweise am Smart Cover eures iPads befestigen.

Wenn ihr den Apple Pencil oft zu Hause nutzt, oder eine gute Möglichkeit zum Aufladen sucht, ist der Stifthalter von Samdi (Provisions-Link) etwas für euch. Zum Aufladen müsst ihr lediglich die Kappe abziehen und den Stift mit dem Lightning-Connector in den Ständer stellen. Falls ihr neue Spitzen für den Pencil benötigt, könnt Original-Spitzen von Apple (Provisions-Link) nehmen. Die Kappe verkauft Apple hingegen nicht einzeln. Falls ihr dieses verloren haben solltet, müsst ihr auf Drittanbieter wie Frtma (Provisions-Link) zurückgreifen.

Ich hoffe diese Tipps helfen euch euren Apple Pencil noch besser zu nutzen. Habt ihr bereits einen Apple Pencil, oder plant euch einen zuzulegen? Dann berichtet uns doch davon.

Apples Digitalstift bei Amazon (Provisions-Link)
iPad 2018 bei Amazon (Provisions-Link)


Images by Timo Brauer

Timo Brauer

Timo studiert Technikjournalismus in Bonn und beschäftigt sich mit jedem Technikprodukt, das ihm unter die Finger kommt. Besonders Gadgets fürs Smart Home haben es ihm angetan. Wenn er nicht gerade mit Technik herumspielt, ist er auf Reisen - Smartphone und Kamera immer dabei.

More Posts - Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.