Apple Podcasts: Konkurrenz für Spotify und Google?

Apple verändert seine Unternehmensstruktur. Es scheint, dem Konzern ist bewusst geworden, dass man sich als erfolgreiche Tech-Firma heute auf mehrere Standbeine verlassen können muss. Und spätestens seit Apple TV+ angekündigt wurde, ist klar, womit Apple seine treuen Kunden bei der Stange halten möchte: mit multimedialer Unterhaltung. Unbekannte Informanten haben jetzt dem Bloomberg-Magazin mitgeteilt, dass Apple wohl hinter verschlossenen Türen an exklusiven Apple Podcasts arbeitet. Bisher ist noch wenig Konkretes bekannt. Angesicht der aktuellen Popularität von Podcasts erscheint das Gerücht um exklusive Podcast Shows vom kalifornischen Unternehmen jedoch nicht weit hergeholt.

Die Vorherrschaft am Podcast-Himmel

Im Prinzip geht es nicht nur Apple, sondern auch Konkurrenten wie Spotify und Google darum, von dem derzeitigen Hype um Podcasts zu profitieren. Doch Apple hat hier einen Heimvorteil. Denn jeder, der ein iPhone besitzt, konnte damit seit jeher Podcasts hören. Mit der Abschaffung von iTunes in diesem Herbst und somit der Entstehung von der App Apple Podcasts, bietet es sich ja quasi an, dass das Unternehmen auch Original Content in Auftrag gibt. Lange Zeit war es quasi Pflicht für Podcasts-Produzenten, ihre Werke auch auf iTunes zu veröffentlichen, um erfolgreich zu werden. Und auch heute nutzen 40 Prozent der Podcast-Hörer in Deutschland vornehmlich iTunes, um ihre Lieblingsshows anzuhören. Aber die Konkurrenz ist inzwischen dabei, Apple davonzulaufen. Sowohl Spotify als auch Google produzieren schon seit geraumer Zeit eigene Podcasts. Zuletzt gab Spotify sogar bekannt, gemeinsam mit den Obamas einen Podcast aufziehen zu wollen.

Wie könnten Apple Podcasts aussehen?

Bisher gibt es nur Spekulationen, wie Apple eigene Podcast-Formate umsetzen könnte. Es wird vermutet, dass Apple eng mit bereits erfolgreichen Content Creatorn zusammenarbeiten und ihnen gegen Geld anbieten könnte, ihre Podcasts zunächst exklusiv auf der Apple Podcasts-App zu veröffentlichen. Und eben erst im Nachhinein Plattformen wie Spotify zu bedienen. Darüber hinaus könnte Apple ebenfalls prominente Hosts für seine eigenen Shows akquirieren.

Für originale Podcasts aus dem Hause Apple spricht außerdem, dass die Firma erst kürzlich weitere Features für Podcaster auf iTunes bereitgestellt haben soll. Apple’s Multimedia-Offensive gegen die Konkurrenz dürfte in den nächsten Jahren noch so einiges an neuen Content für Kunden des Tech-Giganten bereithalten. Wann wir uns konkret auf die ersten Exklusiv-Podcasts von Apple freuen dürfen, steht im Moment noch in den Sternen.


Image by bnenin via adobestock.com

Leonie Werner

möchte nach ihrem Abschluss des Gymnasiums mit Abitur erste Erfahrungen im Berufsleben sammeln. Sie absolviert bei den Netzpiloten derzeit ein Praktikum und hofft 2019 im Bereich Medien einen Studienplatz zu erhalten. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich mit Gaming und allem was sonst noch im digitalen Bereich Spaß macht.

More Posts - Twitter - Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.