Apple übernimmt 20% der iPhone-Nutzer von Android

App_GalaxyS3VSiPhone5_610x426

Es scheint so, als ob Apple sehr gut darin ist, Nutzer von anderen Smartphone-Plattformen zu stehlen – dies ergibt zumindest eine Umfrage.

Ein Marktforschungsinstitut hat nun herausgefunden, dass 20 Prozent der iPhone-Käufer vom Juli 2012 bis zum Juni 2013 von einem alten Android-Gerät herübergewechselt haben. Zur selben Zeit sind aber nur 7 Prozent der vielen Samsung-Nutzer frühere iPhone-Anwender.

[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Unter allen jetzigen iPhone-Nutzern haben 42 Prozent vorher auch bereits ein iPhone besessen. Samsung zeigt sich aber auch erfolgreich darin, Nutzer von anderen Android-Geräten für sich zu gewinnen (ganze 43 Prozent der Samsung-Nutzer haben zuvor bereits ein Android-betriebenes Smartphone genutzt). Dabei hat Samsung die meisten Nutzer von ehemaligen HTC, Motorola und Nokia-Geräten gewonnen, Apple-Nutzer haben zumeist von BlackBerry herübergewechselt.

Das Forschungsinstitut „Consumer Intelligence Research Partners“ erhält seine Daten von vier-monatlichen Umfragen von Smartphone-Nutzern in den USA. Befragungszeitraum war vom Juli 2012 bis zum Juni 2013. Jede Umfrage hat etwa 500 Personen erreicht, die innerhalb der letzten 90 Tage ein neues Mobiltelefon gekauft haben.

Sag uns doch einmal, was euer letztes Smartphone war!

Alexander Stebner

gehört bereits seit Juni 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Alexander reist derzeit um die Welt und befindet sich nach seinem langfristigem Aufenthalt in Seoul nun in der Hauptstadt Malaysias.

More Posts - Website - Google Plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.