Apple veröffentlicht Statement zu iOS Maps

Mit der Veröffentlichung von iOS 6 gab es nicht nur Lob, sondern auch heftige Kritik. Besonders das neue Kartentool Apple Maps gerät in das Kreuzfeuer der Kritiker des neuen mobilen Betriebssystem von Apple. Kritisiert werden nicht nur fehlende Features, sondern immer wieder auch fehlende Daten auf den Karten, schlechte Satellitenfotografien oder Renderingfehler, die innerhalb der Software und dem dazugehörigen Kartenmaterial zu finden sind. Apple arbeitet unterdessen an der Behebung des Problems.

Je mehr Nutzer, desto besser wird das Mapsystem

Über die Seite AllThingsD veröffentlichte Pressesprecherin Trudy Miller von Apple zum Mapsystem folgendes Statement: „Kunden überall auf der Welt aktualisieren derzeit auf die neuste Version iOS 6 inklusive Apple Maps, unserem ersten Kartendienst. Wir sind begeistert, diesen Dienst zusammen mit Innovationen wie Flyover, Turn-by-Turn Navigation und Siri Integration anbieten zu können. Wir haben diesen Kartendienst gestartet obwohl wir wissen dass es eine große Unternehmung ist und wir sind erst am Anfang. Das Kartensystem ist cloudbasiert und je mehr es von den Kunden genutzt wird, desto besser wird es. Wir nehmen uns des Feedbacks der Kunden an und sind dabei, Apple Maps ständig zu verbessern.“


Neue Apple Maps App bereits unter Verschluss?

Später in dem gleichen Artikel schreibt der Autor John Paczkowski, dass die App intern bei Apple unter Verschluss ist um die Probleme die es damit gibt zu lösen. Das Kartensystem war eine der größten Neuerungen beim neuen Betriebssystem iOS 6. Es war bereits kurz nach der Präsentation des iPads der dritten Generation bekannt geworden, dass Apple ein eigenes Kartensystem veröffentlichen möchte. Auf der Keynote der WWDC wurde das System das erste Mal gezeigt.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

6 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.