Arbeiter bei Zulieferfirmen halten sich zu 99 Prozent an das Limit

working_hours_compliance_jan13

Im letzten Jahr hat Apple eine neue Initiative gestartet, bei der das Unternehmen die Arbeitszeiten seiner Mitarbeiter in Zulieferfirmen überwacht. Das Limit an Stunden pro Mitarbeiter pro Woche beträgt 60 Stunden. In Zeiten in denen die Nachfrage besonders hoch ist können die Arbeitszeiten auch mal höher ausfallen. In den vergangenen Monaten hatte Apple hier durchaus schon einige Erfolge nachweisen können. Der neuste Erfolg wurde jetzt vor kurzem veröffentlicht. Laut dem aktuellen Bericht von Apple werden die Arbeitszeiten mittlerweile zu 99 Prozent von den Mitarbeitern eingehalten.

Mehr Mitarbeiter werden ab sofort überwacht

Doch nicht nur das: Apple arbeitet auch weiter daran, dass noch mehr Mitarbeiter überwacht werden können und somit die Einhaltung der Arbeitszeiten noch weiter optimiert werden kann. Wurden im vergangenen Jahr noch über 500000 Mitarbeiter überwacht, so spricht Apple im aktuellen Bericht von über einer Million. Das hängt offenbar damit zusammen, dass die Nachfrage nach Geräten wie dem kürzlich erschienen iPad Mini oder auch anderen Ende 2012 veröffentlichten Produkten so langsam mit der Anzahl der produzierten Geräte übereinstimmt. Apple ist generell daran interessiert, die Arbeitsbedingungen bei Zulieferern wie etwa dem viel kritisierten Foxconn weiter zu verbessern und so eine optimale Arbeitsatmosphäre für die Mitarbeiter zu schaffen.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Apple war immer im Fokus der Menschenrechtler

Der Grund dafür liegt nicht zuletzt in der Vergangenheit als Apple immer als Paradebeispiel genannt wurde, wenn es um die Ausbeutung von Arbeitern in Ländern wie China ging. Tatsächlich lassen aber auch viele andere Unternehmen wie etwa Sony die eigenen Geräte bei Foxconn bauen, über die in diesem Zusammenhang nur selten berichtet wird.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.