Arbeitet Apple an einem Musikstreamingdienst?

Der iTunes Erfinder Apple, für den Musik schon immer eines der Kerngeschäfte war, will offenbar Musikdiensten wie Spotify und Pandora Konkurrenz machen. Wie das Wall Street Journal jetzt berichtet plant das Unternehmen wohl einen Musikstreamingdienst ins Leben zu rufen. Es geht bei dem Dienst um ein Angebot, welches anhand der musikalischen Vorlieben eines Nutzers ein Musikprogramm erstellt. Die Gespräche mit den Rechteinhabern der Musik haben nach dem Bericht bereits begonnen.

Flexibles und interaktives Internetradio geplant

Die Lizenzen sollen die Möglichkeiten enthalten, dass Nutzer interaktiv das Internetradio mitgestalten können. Das heißt zum Beispiel dass Musik gebant oder geliebt werden kann. Bisher setzte Apple beim Streaming vor allem auf die eigene iCloud Infrastruktur, die den Nutzern dank iTunes Match erlaubte die eigene Musik auf den Servern Apples zu speichern und dann über die angeschlossenen Endgeräte wiederzugeben. Jedoch gewinnen Musikdienste wie Spotify immer mehr an Popularität was unter anderem sicher auch an der nahezu unendlichen Auswahl an Musiktiteln liegt. Allein in Deutschland bietet das Unternehmen ab Abruf 18 Millionen Titel an, die auch offline synchronisiert werden können, um sie dann auch unterwegs über mobile Endgeräte wiedergeben zu können.



Grundlage für Musikstreamingdienst bereits gelegt

Apple hatte sich bereits mit Know How für einen möglichen Streamingdienst eingedeckt. Das Unternehmen kaufte vor einigen Jahren den Dienst Lala.com der für pro Titel für das Streaming eines Titels Geld kassierte. Apple versuchte sich im Bereich der Musikempfehlung mit einem sozialen Netzwerk welches den Fokus auf die Musikempfehlung legte. Da sich das Netzwerk nicht etabliert hat, hat es Apple vor einiger Zeit wieder geschlossen.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.