Austauschakku für Next Generation MacBook Pro wird 199 Dollar kosten

Mit dem Next Generation MacBook Pro hat Apple ein MacBook für den High End Bereich vorgestellt, welches nicht nur ein Retina Display mitbringt sondern auch bei den Reperaturkosten ganz weit oben liegt. Vor kurzem bestätigte die Seite iFixit, dass der innere Aufbau des neuen MacBook Pro eine Reperatur fast unmöglich macht. Das bestätigt sich jetzt auch beim Akku, denn dort wird der Austausch erheblich teurer.

Akkuaustauch in Eigenregie fast nicht möglich

Während bisher der Austausch des Akkus im MacBook Pro mit 129 Dollar zu Buche schlug kostet der Austausch eines Akkus im Retina MacBook Pro immerhin 199 Dollar und damit 70 Dollar mehr. Die 70 Dollar mehr fallen im Wesentlichen deswegen an, weil die Struktur des Innenlebens sehr komplex aufgebaut ist. Ein Batterieaustausch in Eigenregie ist damit fast unmöglich.


Rund 1000 Ladungen ohne Leistungsverlust möglich

Apple stand schon einmal bei der Umstellung auf Unibody Gehäuse vor dem Akkuproblem. Damals entschied sich Apple für die Umgestaltung des Akkus, sodass sich die Akkus leicht austauschen ließen. Hierfür muss Apple für das Retina MacBook Pro anscheinend noch eine passende Form finden. Jedoch werden MacBook Nutzer eine ganze Weile mit dem Akku leben können. Laut Apple hält der Akku 1000 Ladungen durch bevor er auf 80 Prozent der Leistungsfähigkeit schumpft.

 

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.