CEO von Brightcove: Fernsehen wird für Apple nur eine App

Der CEO des Video on Demand Portals Brightcove erwartet vor der Veröffentlichung von iTV noch eine Ergänzung zu Apple TV, die im Wesentlichen das Konzept von iTV zeigen könnte. Er wies bei seinem Statement darauf hin, dass es Apple weniger um HDTV gehe als mehr darum, ein Stück iOS auf den Fernseher zu bringen. Dazu sind auch die Kabelnetzwerke gefragt.

Kabelanbieter müssen einige Schnittstellen offenlegen

Er glaubt die Kabelanbieter müssen einige ihrer Programmierschnittstellen offenlegen, damit das neue Apple TV oder auch das System von iTV funktioniert. Er glaubt, dass API’s für das EPG, Video on Demand Bibliotheken und einen digitalen Netzwerkvideorecorder offengelegt werden müssen. Damit würde Apple über die AirPlay Funktionalität Inhalte ähnlich wie auf iOS anbieten können. Das Fernsehen, so glaubt Jeremy Allaire würde lediglich eine von vielen Apps auf dem Gerät sein. Allaire erwartet, dass Apple vor iTV noch eine Erweiterung in Form eines kleinen Gerätes veröffentlicht, mit dem die neusten Versionen vom Apple TV OS eingebunden werden. Die Vorstellung der neuen Version von Apple TV OS wird für die World Wide Developer Conference erwartet.


Kamera soll ebenfalls eingebaut werden

Aufgrund der zusätzlichen API’s, die unter Anderem eine Unterstützung für Kameras und Mikrofone vorsehen denkt der Brightcove CEO, dass das Zusatzgerät auch eine Kamera und ein Mikrofon mitbringt. Die Kamera soll auch eine Bewegungserkennung mitbringen, sodass Videotelefonie möglich ist. Ähnliches wird für die Veröffentlichung von iTV geplant.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.