China Telecom wird vor Mitte 2012 das iPhone nicht vertreiben

China Telecom

Langsam aber sicher entwickelt sich China zu einem Markt, der für Apple immer interessanter und wichtiger wird. Denn die Anzahl der Nutzer wird in Mobilfunknetzwerken immer größer, sodass die Entwicklung in diesem Sektor nicht außer Acht gelassen werden darf.


Laut den neuesten Berichten sieht es aber danach aus, als könnte die „China Telecom“ bis zum Mitte des nächsten Jahres das iPhone nicht vertreiben. Zwar geht ein Analyst davon aus, dass der Vertrieb schon bereits im Februar oder März beginnen könnte, aber noch wahrscheinlicher ist Mitte 2012. Dies bedeutet, dass nicht mehr Oktober 2011 im Zeitfenster steht, wie dies vor einiger Zeit berichtet wurde.

Allerdings handelt es sich hierbei um keine offiziellen Angaben der China Telecom. Denn bis zum jetzigen Zeitpunkt hat sich der drittgrößte Mobilfunkbetreiber noch nicht zu dieser Sache geäußert. Spekuliert wird aber in diesem Zusammenhang, dass die China Telecom eine 235 Millionen Dollar schwere Kampagne vor sich hat, die explizit für das iPhone vorgesehen ist.

Der Analyst Wang Jinjin ist der Ansicht, dass das iPhone für die China Telecom eine Möglichkeit bieten könnte, in den High-End-Sektor der mobilen Sparte vorzudringen. Denn dieser Markt wird in China immer größer, sodass der Vertrieb des iPhone eine strategisch kluge Entscheidung wäre.

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.