Das iPhone 5 könnte NFC bekommen

Über das iPhone 5 ist schon Einiges bekannt. Demnach soll das neue Smartphone von Apple ein etwas größeres Display bekommen, das eine Größe von 4 Zoll und eine Auflösung von 1136 x 640 Pixel mitbringt. Einige Details zur Hardware wie zum Beispiel über den Mobilfunk Chip sind ebenfalls schon bekannt geworden. Mit der neuen App „Passbook“, die in iOS 6 enthalten sein soll, könnte jetzt wohl auch Near Field Communication mit integriert werden. Jim Peters, der CTO der Bezahllösung SITA, sagte vor kurzem, dass App Entwickler sich auf diese Funktionalität vorbereiten sollten.

Dateien drahtlos ohne Bluetooth tauschen

Ein möglicher Verwendungszweck von NFC stellt auch die Möglichkeit dar, Daten oder Dateien zu tauschen. Im Wesentlich wird es aber wohl auf eine Bezahllösung hinauslaufen, so Peters: „Apple wird Near Field Communication in Passbook integrieren. Apple möchte die Bezahllösung für die Nutzer so einfach wie möglich machen und dann eine Lösung erarbeiten, wie die Technologie zu Geld gemacht werden kann.“


Konkurrenz plant ebenfalls Bezahllösungen

Apple muss im Bereich der mobilen Bezahllösungen und NFC Funktionen schleunigst nachlegen, denn die Konkurrenz von Google und Microsoft schläft nicht. Google hat mit Wallet bereits eine Lösung am Start, die aber noch NFC-fähig gemacht werden muss. Auch Microsoft hat bereits einen ähnlichen Dienst für Windows Phone 8 in Petto.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.