E-Book Preisabsprachen bei Apple?

ebooks-preisabsprache

Staatsanwälte treffen sich diese Woche in Manhattan, um endgültig zu beweisen, dass Apple zusammen mit Verlegern eine Preisabsprache bezüglich seiner angebotenen E-Books getroffen hat.

Die Beweise in diesem Fall werden nicht nur darüber entscheiden, ob Apple gegen das amerikanische Kartellrecht verstoßen hat, sie werden auch eine längere Geschichte davon erzählen, wie die Einführung der E-Books einen Umbruch in der Welt der traditionellen Verlage eingeleitet hat. Gastrollen werden dabei große Akteure, wie Amazon, oder der amerikanischen Bücherriese Barnes & Noble spielen. Auch sollen einige E-Mails des verstorbenen Steve Jobs verlesen werden.

Apple unzufrieden mit Amazons Niedrig-Preisen?

Zumindest für die Staatsanwaltschaft deutet einiges darauf hin, dass Apple nicht mit den niedrigen Preisen der E-Books auf der Amazon-Plattform konkurrieren wollte und daher ein konkurrierendes Business-Modell entwickelt hat. Dieses sah vor, dass Verlage nicht mehr wie gewohnt ihre Rechte an Amazon abtreten und so Amazon die Preisgestaltung überlassen, sondern dass Verlage selbst darüber bestimmen sollten, wie viel sie für ihre Bücher verlangen. Diese Vereinbarung wurde zwischen Apple und vielen verschiedenen Verlagen getroffen, die bekannterweise ebenso unzufrieden mit der Tiefpreispolitik Amazons waren.

[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]Bald wird dieses Verfahren vor Gericht gehen und viele Experten rechnen dem Unternehmen schlechte Chancen aus, diesen Prozess zu gewinnen, besonders da selbst die Biographie des verstorbenen Geschäftsführers, sowie verschiedene Vereinbarung zwischen Apple und den Verlagen vorliegen und eindeutig belastendes Material darstellen. Apple wird derweil vom Richter selbst dazu ermutigt, einen Vergleich anzustellen und so das Verfahren nicht anzutreten. Andere in diesen Vorfall verwickelte Verlage haben bereits bestätigt, einen mehrere Millionen schweren Ausgleich zu bezahlen.

Alexander Stebner

gehört bereits seit Juni 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Alexander reist derzeit um die Welt und befindet sich nach seinem langfristigem Aufenthalt in Seoul nun in der Hauptstadt Malaysias.

More Posts - Website - Google Plus

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.