Flexwarm: Die wahrscheinlich wärmste Jacke der Welt

Der Sommer liegt bereits in seinen letzten Zügen und so kann man sich hierzulande schon bald wieder auf kältere Temperaturen einstellen. Bis zu der Winterzeit und den richtig eisigen Temperaturen ist aber noch eine Weile hin. Genug Zeit damit die schlauen Köpfe hinter der “Flexwarm”-Jacke ihr Produkt finanziert bekommen.

Bei dem Flexwarm-System handelt es sich um ein neuartiges Heizsystem für Textilien. So verfügt die Flexwarm-Jacke über eine beheizbare Fläche. In vier Bereichen der Jacke befinden sich wärmende Elemente, die nach belieben aufgewärmt werden können. Dank einer Dicke von lediglich 0,5 mm fallen diese kaum auf und haben auch keine Auswirkung auf die Beweglichkeit. Die beheizbare Fläche ist dabei recht groß, was eine schnellere Aufwärmzeit zur Folge hat. Während herkömmliche Karbonfasern meistens 12 Volt-Batterien benötigen, läuft die Flexwarm hingegen mit einer Spannung von 5V. Auf diese Weise lässt sich die Flexwarm-Jacke mit jedem beliebigen Akku aufheizen.

Neben der Flexwarm-Jacke, die ohne Frage das Hauptaugenmerk der Crowdfunding-Kampagne ist, soll bei abgeschlossener Finanzierung aber auch eine wärmende Weste mit dabei sein. Während beide Produkte über integrierte Wärmeelemente an Brust und Rücken verfügen, hat die Jacke noch zusätzlich Handwärmer. Die Temperatur lässt sich per App über iPhone, iPad oder Smartwatch regulieren. Integrierte Sensoren messen dabei die Innen- als auch die Außentemperatur und sorgen für das gewünschte Gleichgewicht. Bei Bedarf lassen sich auch die Handwärmer aufheizen. Die Flexwarm-Jacke soll einem für 13 Stunden Wärme bieten können, dabei lassen sich sogar Mobilgeräte wie z.B. Smartphones mit Strom versorgen.

Abgesehen von den technischen Spielereien, erhält man mit der Flexwarm-Jacke eine herkömmliche Winterjacke. Sie ist sowohl wind- als auch wasserfest und verfügt über zwei Außentaschen und einen Reißverschluss. Das Design ist sehr schlicht gehalten wodurch die Jacke zwar nicht unbedingt ein Designerstück ist, allerdings steht hier auch eher die Funktionalität im Vordergrund.

Die Flexwarm-Jacke wird derzeit auf Indiegogo finanziert. Der Preis liegt bei 181 US-Dollar.

Patrick Kiurina

Patrick Kiurina war 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.

More Posts - Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.