Gigalocal besorgt’s dir! – Die Lifestyle-App im Test

Nehmen wir einmal an, man sitzt gemütlich in einem Café bei einer Tasse Kaffee und plötzlich ruf die Freundin an und erinnert an den Jahrestag. Aber verdammt. Keinen Blumenstrauß, kein Fahrrad, keine Klamotten, kein romantischer Picknickkorb. Unter diesem Motto wirbt die Applikation aus dem Hause fastforword um die Lifestyle-Applikation „Gigalocal„. Es handelt sich hierbei um eine sehr coole und praktische Anwendung, womit es möglich ist, kleinere Präsente  binnen weniger Minuten zu erwerben.

Sei es wie oben bereits genannt ein Fahrrad oder ein romantischer Picknickkorb. Es scheint schier alles möglich.

Das türkise Layout erinnert sehr stark an Dynamik sowie Innovation für junge Leute. Geradewegs für Studenten macht Gigalocal einen wirklich spontanen Eindruck. Betrachtet man die einzelnen Navigationspunkte, fällt ganz besonders der Reiter „Neuer Gig“ ins Auge.

Und so funktioniert’s. Es gibt vier wichtige Fragen: Was? Wann? Wo? Preis? Schritt für Schritt begibt man sich durch das Tutorial dieser Applikation. Wir möchten beispielsweise einen iPod Touch der vierten Generation mieten und füllen dementsprechend das Feld „Was?“ mit „iPod Touch 4G“ aus und dies alles innerhalb 24 Stunden. Der nächste Schritt ist das Festlegen des Ortes. Soll die „Übergabe“ vielleicht bei deinem besten Kumpel oder vielleicht doch bei Hotel Mama abgeliefert werden? Alles und noch mehr ist mit Gigalocal möglich. Der letzte Schritt ist der Preis. In diesem Fall möchten wir für den Mietpreis von 20 Euro den iPod beziehen.

Wer seinen Überblick über allen Wünsche sowie Kosten verloren hat, der kann unter „My Gigalocal“ einen Überblick über alles bekommen.

Ebenso praktisch ist das Erstellen eines Profils, sodass der Gegenüber einen ersten Eindruck bekommt, um wen es geht. Speziell für schnelle Übergaben spielt das Aussehen eine wichtige Rolle, – nicht dass minutenlang gesucht werden muss.

Dieses Angebot gibt es derzeit vermehrt in Großstädten wie Berlin, Hamburg, Münster und so weiter.

Gigalocal kostenlos im App Store laden.

Jetzt die offizielle Webseite besuchen.

Philipp Biel

hat 2008 mit bielsipod den Startschuss für dieses Projekt gegeben und ist im Laufe der Zeit zum Geschäftsführer des Biel Netzwerk, einem Zusammenschluss themenrelevanter Webseiten, geworden. Nebenbei studiert Philipp BWL & Management an der WHU in Vallendar und ist ein leidenschaftlicher Gründer.

More Posts - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus - YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.