gMusic holt Google Musik auf das iPhone

Vor einigen Tagen ist Google Music in Deutschland gestartet. Mit diesem Dienst gibt es neben Apple und Amazon einen weiteren Player im Ring, der versucht im Musikmarkt zu punkten. Während für iTunes Match eine passende Lösung bereits unter iOS vorinstalliert und für die Cloud von Amazon ein passender Player verfügbar sind, müssen Google Musik Nutzer derzeit ohne eine von Google zur Verfügung gestellte App auskommen. Das Unternehmen konzentriert sich mit seinem Angebot auf Android. Doch dank der Drittanbieter App gMusic kann Google Music auch unter iOS bequem genutzt werden.

Umfangreiche Funktionen für Google Musik verfügbar

Der Funktionsumfang ist im Vergleich zu den für andere Systeme verfügbaren Google Musik Apps sehr umfangreich. Darin enthalten sind die vollen Funktionalitäten wie das Anlegen und Editieren von Playlisten, das Scrobbeln zum Musikdienst Last.fm, eine Unterstützung der Lock Screen Funktionalität die ab iOS 5 enthalten ist, ein schnelles Browsen durch die Musiksammlung sowie die Deaktivierung des Streamings über 3G, was speziell Nutzern mit einem niedrigen Inklusivvolumen zu Gute kommen dürfen. Natürlich kann in der eigenen Musiksammlung auf Google Musik auch gesucht werden. Die App soll bereits sehr gut funktionieren, aber noch einige Bugs enthalten.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

20000 Songs lassen sich über Google Music kostenlos synchronisieren

Das Angebot von Google macht dem von Apple ordentlich Konkurrenz. 20000 Songs können kostenlos mit Google Musik synchronisiert und auf Wunsch in einer Qualität von 320 Kilobits pro Sekunde im Mp3 Format heruntergeladen werden. Zum Vergleich: Bei iTunes Match kostet das Synchronisieren von 25000 Songs 24,99 Euro pro Jahr. Die Konvertierung erfolgt in eine Datenrate von 256 Kilobits pro Sekunde im AAC Format. Wer also sparen will, sollte sich das Google Angebot mal anschauen. gMusic ist im iTunes Store für 1,79 Euro erhältlich. Zu Google Musik geht es hier.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.