Google Now ist ab sofort für iOS verfügbar

gnow-devices-iosSchon seit längerer Zeit wurde darüber spekuliert, ob Google Now für iOS veröffentlicht wird oder nicht. Jetzt ist es endlich soweit: Google hat den Suchassistenten in seine Google-Such-App integriert. Bei der Oberfläche hat Google darauf geachtet, dass diese möglichst gleich zu dem Android-Pendant aussieht. Ansonsten müssen iOS Nutzer allerdings einige Einschränkungen hinnehmen, die mit den Einschränkungen für Entwickler auf dem mobilen System zu tun haben.

Erinnerungen funktionieren nur im Google Kalender

Diese beziehen sich unter anderem auf die Synchronisationsvorgänge, die unter Android im Hintergrund ausgeführt werden und die eben umfangreiche Funktionalitäten ermöglichen. Lediglich die Ortung funktioniert im Hintergrund, sodass zumindest Vorschläge für passende Orte direkt beim Starten der App gemacht werden können. Ebenso können Nutzer über anstehende Ereignisse lediglich aus dem Google- und nicht aus dem iOS Kalender informiert werden. Bei den Push-Nachrichten müssen Nutzer ebenso Einschränkungen hinnehmen. Insgesamt ist es also eher ein Google Now Lite, auch wenn viele Nutzer die Funktionen schon als sehr wertvoll empfinden. 22 der 29 Cards sollen unter iOS ebenfalls verfügbar sein, womit ein umfangreicher Funktionsumfang gegeben ist. Die fehlende Integration ins System von iOS ist allerdings ein gewisses Problem, was eben dafür sorgt, dass Google Now nicht so ein umfangreicher persönlicher Assistent sein kann, wie das unter Android der Fall ist.[xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

Die Funktionalitäten sind immer auch von Apple abhängig

Dass dem so ist hängt sicherlich auch damit zusammen, dass Apple sehr große Einschränkungen für seine Entwickler vorsieht. Das ist auch der Grund, warum zum Beispiel eine Portierung von Facebook Home vorerst nicht funktioniert. Google hatte vorher bereits angekündigt, dass eine Umsetzung für Google Now letztlich von der Freigabe durch Apple abhängt.

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.