In the Cloud: Nach iTunes Match nun TV-Serien?

iTunes Match

iTunes Match hat trotz anscheinend fehlenden Verhandlungen mit der GEMA einen Anfang in Deutschland gefunden, beziehungsweise laut Angaben von Seiten Apples, hätte man diesen Service bereits in 120 Ländern zur Verfügung gestellt. Neben der iCloud, diese jedem iOS-Besitzer zur Verfügung gestellt wird, ist es mittlerweile praktischer seine Musik per iTunes Match zu beziehen. Während man in den USA alle Funktionen nutzen kann, stehen hierzulande nur einige, aber nicht alle Funktionen zur Verfügung. Gemeint ist die Möglichkeit, auch TV-Serien in den Wolken zu speichern.


iTunes Match gibt es erst seit wenigen Wochen und der Dienst scheint dankend angenommen zu werden. Aus unserer Erfahrung lässt sich jedoch sagen, dass es noch viel Ausbaupotential gibt, da beispielsweise das Beziehen eines Lied aus der Wolke zu lange dauert, sodass die Selektion dann doch bei Musik in der eigenen Mediathek bleibt. Des Weiteren gibt es Probleme damit, dass das iPhone Titel nicht abspielt, die gar nicht in the Cloud sind.

Weiterer Makel ist derzeit ebenso das Fehlen der Einbindung von TV-Serien. Ausschlaggebend dafür ist jedoch die Rechtsgrundlage, obwohl es überhaupt verwunderlich ist, dass man wider Gesprächen mit der GEMA den Cloud-Dienst anbieten durfte beziehungsweise überhaupt anbietet. Wann es endlich einen uneingeschränkten Zugriff gibt, vermag niemand genau sagen.

[asa]B0041IZHVO[/asa]

Philipp Biel

hat 2008 mit bielsipod den Startschuss für dieses Projekt gegeben und ist im Laufe der Zeit zum Geschäftsführer des Biel Netzwerk, einem Zusammenschluss themenrelevanter Webseiten, geworden. Nebenbei studiert Philipp BWL & Management an der WHU in Vallendar und ist ein leidenschaftlicher Gründer.

More Posts - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus - YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.