iOS 4-Update für iPad für lau

Das für Herbst diesen Jahres vorgesehene iOS 4-Update für das iPad sollte angeblich kostenpflichtig sein. Dies behaupteten zumindest App-Entwickler gegenüber Stuff.tv. Theoretisch könnte diese Aussage der Wahrheit entsprechen, da größere Firmware-Updates für den iPod Touch bisher ebenfalls Unkosten mit sich brachten. Laut Lizenzvertrag des iPad solle dies jedoch nicht gelten:

“Apple wird Ihnen sämtliche iPad OS Softwareaktualisierungen, die möglicherweise von Zeit zu Zeit veröffentlicht werden, einschließlich bis zur nächsten großen iPad OS Softwareversion, die auf die Version der iPad OS Software folgt, die ursprünglich von Apple auf Ihrem iPad geliefert wurde, kostenlos bereitstellen. Wenn Ihr iPad beispielsweise ursprünglich mit der iPad 3.x Software geliefert wurde, erhalten Sie alle möglicherweise von Apple veröffentlichten iPad OS Softwareaktualisierungen bis einschließlich der iPad 4.x Software. Solche Aktualisierungen und Versionen umfassen unter Umständen nicht alle neuen Softwarefunktionen, die Apple für neuere iPad Modelle veröffentlicht.”

Das heißt also, dass der Vertrag jedem iPad-Nutzer erlaubt, mindestens das erwartete iOS 4 ebenfalls kostenlos zu erhalten.

1 comment

  1. Apple macht sich mit solchen „Stolpereren“ immer unseriöser.

    Wenn Apple Inc das wirdklich macht, dann Verstoßen die ja gegen Ihre eigegen AGB ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Apple macht sich mit solchen „Stolpereren“ immer unseriöser.

Wenn Apple Inc das wirdklich macht, dann Verstoßen die ja gegen Ihre eigegen AGB ^^