iOS 7.1 entfernt Telekom Simlock

Via Twitter gab die Telekom heute bekannt, dass alle Simlocks mit dem Update auf 7.1 entfernt wurden. [xyz-ihs snippet=“GoogleAdsense“]

 

Wer ein iPhone in Kombination mit einem Vertrag der Telekom gekauft hat, könnte unter Umständen noch im Besitz eines Gerätes mit Simlock sein, das heißt, dass nur Simkarten des jeweiligen Anbieters genutzt werden können, also in dem Fall Simkarten von der Telekom. Wie das Unternehmen nun bei Twitter verlauten ließ, sollen alle noch vorhandenen Sperren entnommen worden sein, sodass jeder Telekom Nutzer mit einem iPhone theoretisch eine Simkarte von anderen Providern einsetzen könnte, um das iPhone zu nutzen.

 

Bildschirmfoto 2014-03-14 um 10.35.40

 

Die Meldung lautete: „Kleines Insight gefällig? Gerne: Mit dem Apple-Update auf iOS 7.1 wird bei allen unseren Bestandskundengeräten der SIMLock entfernt! ^ms“. Ein Vorteil des Ganzen ist natürlich, dass nun Simkarten anderer Betreiber während der meist 24-monatigen Vertragslaufzeit genutzt werden können, des Weiteren spielt der Simlock auch eine Rolle, wenn man sein iPhone weiterverkaufen will. Erfahrungsgemäß kann für ein simlockfreies iPhone ein höherer Verkaufspreis erzielt werden, da natürlich auch mehr Nutzer damit angesprochen werden. Andere Mobilfunkanbieter sind diesen Schritt schon vorher gegangen, bereits im Januar wurden alle Simlocks der Vodafone Geräte entfernt und die neuen iPhones von Vodafone wurden ebenfalls simlockfrei verkauft.

Bild: Twitter

Moritz Brünnemann

gehört seit Dezember 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Moritz ist bekennender Apple-Fan und verfolgt das Geschehen, in der Apple Welt, bereits seit dem ersten iPod!

More Posts - Google Plus

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.