iOS 7: Ein schlankes und elegantes neues Design

iOS-7-Concept

„Wir wollen das beste Produkt herstellen, dass die Leute mehr nutzen und lieben als von irgendeinem anderen Hersteller“, hat Tim Cook gestern erklärt. Hält er dies mit den neuen Design-Änderungen?

Lasst uns einmal die neusten Ankündigungen zusammenfassen:

Ein neues elegantes Design

Die beste Art, das neue Design zu beschreiben, wäre wohl zu sagen, dass es wie eine kristallklare Glasscheibe wirkt, mit eleganten „flachen“ Symbolen und Austattung. Einfach und sauber. Eine Beta-Version des iOS 7 wird ab heute für Entwickler zugänglich sein und wird für das iPhone 4, iPad 2, iPad Mini und deren neuere Modelle verfügbar sein.

Verbesserte Funktionalität

Das iOS 7 soll nun verbesserte Multitask-Fähigkeiten haben – im Grunde genommen ständig verwendete Apps von den nur ab und zu

verwendeten Apps zu teilen – und dadurch eine längere Batteriedauer zu ermöglichen. Auf der Startseite erwartet uns eine völlig neues 3D-artiges Design, wenn man das Smartphone umherbewegt, dazu eine halbdurchsichtige Tastatur.  Apps werden von nun an automatisch über den AppStore aktualisiert. Hinzu kommen das neue Notification Center, verbesserte Photos, Webbrowser, ein Update für Siris Benutzersteuerung und Stimme und die Einführung von iTunes Radio.

iTunes Radio

Nicht wie vermutet „iRadio“. Dieser Service, der nun serienmäßig im iOS 7 enthalten sein wird, ist Apples Antwort auf Internetradio-Giganten wie Pandora oder Spotify. Ähnlich wie die Konkurrenten, hat das iTunes Radio etwa 200 Radiostationen und erlaubt dem Benutzer auch selbst neue Radiostationen zu erstellen. Hinzu kommen Funktionen, die Musik danach auswählen, was besonders häufig in Twitter erwähnt wird oder worüber andere Nutzer besonders häufig reden.

Was haltet ihr von den neuen Funktionen?

Alexander Stebner

gehört bereits seit Juni 2013 zum Team und verfasst jeden Morgen mindestens zwei der täglichen Hauptschlagzeilen auf appleunity. Alexander reist derzeit um die Welt und befindet sich nach seinem langfristigem Aufenthalt in Seoul nun in der Hauptstadt Malaysias.

More Posts - Website - Google Plus

1 comment

  1. iOS 7 „leidet“ meiner Meinung nach ein bisschen zu stark unter Johny Ives Vorstellungen aber vom Funktionsumfang ist es einfach Hammer :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iOS 7 „leidet“ meiner Meinung nach ein bisschen zu stark unter Johny Ives Vorstellungen aber vom Funktionsumfang ist es einfach Hammer :)