IOS bei Programmierern beliebter als Android

Das Forschungsunternehmen Flurry Analytics hat eine Studie veröffentlicht, nach der iOS bei Programmierern beliebter sei als Google’s Konkurrenzsystem Android. Dafür wurden 70000 Unternehmen sowie 185000 Apps analysiert. Das Ergebnis lässt sich ganz einfach zusammenfasssen: Von zehn Apps, die programmiert werden, sind sieben für iOS und lediglich drei für Android.


Meiste Apps für iOS zu Weihnachten

Android konnte jedoch etwas zulegen. So hat das Google System im ersten Quartal 2012 das erste Mal über 30 Prozent der programmierten Apps erhalten. Ein statistischer Ausreißer sind für Apple immer die Feiertage oder die Zeit davor. Android Programmierer arbeiten hingegen weniger Saisonabhängig, sodass die Anzahl der Apps sich konstant hält. Auch bei den Tablets ist Apple’s iOS System das beliebtere. Laut der Studie bevorzugen 88 Prozent der Programmierer das iPad, während das Samsung Galaxy Tab und das Amazon Kindle Fire weit abgeschlagen sind. Zudem sind die Verdienstmöglichkeiten mit iOS wohl besser. Für die gleiche App verdient ein Entwickler auf iOS 1$ während er auf Android lediglich 24 Cent für das gleiche Produkt bekommt.

Sowohl Apple als auch Google demnächst mit neuen Entwicklerkonferenzen

Gespannt darf auf die kommenden Entwicklerkonferenzen von Google und Apple geschaut werden. Apple trifft sich mit Programmierern zwischen dem 11. und 15. Juni in San Francisco. Dort soll auch die neue Version von iOS vorgestellt werden. Google hält seine Entwicklerkonferenz I/O zwischen dem 27. und 29. Juni ab.

Hier nochmal die Übersichten zur Studie:

CREW

Die Crew der Netzpiloten in Hamburg und Berlin setzt sich zusammen aus rund zehn festangestellten Redakteuren/innen, festen freien Blogger/innen sowie einigen Praktikanten. Alle Texte der Mitglieder unseres ausgedehnten Netzpiloten Blogger Networks erscheinen direkt unter deren Autorenhandle.

More Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.